Fotos in 2016

17.12.2016

 

Es weihnachtet sehr...

 

Besinnliche und schöne Weihnachtsfeier der OG Riedenburg

Auch dieses Jahr waren wieder alle Mitglieder und viele Freunde der OG Riedenburg zu einer gemütlichen und besinnlichen Weihnachtsfeier eingeladen. Mit Weihnachtsgedichten und der Riedenburger Stubnmusi stimmten wir uns auf die stade Zeit ein. Bei den Kindern wuchs aber trotzdem immer mehr die Anspannung - es hatte sich ja auch der Nikolaus angekündigt!

Endlich war es soweit, der Nikolaus war da und anscheinend hatten sich schon einige Gedanken gemacht, wer denn den Stab vom Nikolaus halten wollte. Der Enkel vom Kugler Karl sprintete los und war somit der Erste! :-)

Nach und nach wurden dann die Kinder zum Nikolaus gerufen und soweit ich mich erinnern kann, wurde sehr wenig geschimpft. Anscheinend gibt es nur noch brave Kinder... :-)

Die Erleichterung war ihnen aber dann doch sehr deutlich anzumerken und so schmeckten die Süßigkeiten aus dem Päckchen noch besser! :-)

Es war ein richtig schöner Abend mit gutem Essen und einer lustigen Versteigerung der mitgebrachten Geschenke.

Ein großer Dank geht an die fleißigen Hände, die im Vorfeld das Vereinsheim geputzt und weihnachtlich dekoriert haben. Martina war fleissig am Essen- / Nikolaus- und überhaupts organisieren - vielen Dank dafür! Ich finde, du hast das super gemacht und wir sind uns nicht sicher, ob das nicht nur reiner Zufall war.

Deswegen mein Vorschlag: wir probieren es nächstes Jahr einfach wieder mit dir! :-)

Ebenfalls ein sehr großer Dank geht an unseren Nachbarn Manfred! Er war wie immer bei allem beteiligt, kümmerte sich um sehr viel und war beim Aufbau, Abbau und während der Feier eigentlich immer im Einsatz! Danke dafür!

Hans organisierte die Musik und kümmerte sich um die Anzahl der Essen und telefonierte sich die Finger wund - vielen Dank!

In dieser verrückten Zeit, in der alles nur noch hektischer, chaotischer und egoistischer wird, sollten wir uns doch mal zurücklehnen, durchschnaufen und an die schönen Momente in diesem Jahr denken.

Die OG Riedenburg wünscht allen Freunden und Mitgliedern ein besinnliches, frohes Weihnachtsfest!

29.10.2016

 

Hochzeit von Sabine und Matthias Schadt

 

Herzlichen Glückwunsch auch vom Team Riedenburg

Sabine und Matthias gaben sich am vergangenen Samstag das Ja-Wort und eine kleine Delegation vom Team Riedenburg wollte natürlich mit dabei sein. Wir sind somit mit unseren dreckigen Klamotten - direkt von der Prüfung - vor der Kirche gestanden und hoffen, dass sich Sabine und Matthias trotz unseres nicht ganz passenden Outfits gefreut haben! :-)

Wir wünschen Euch natürlich alles, alles Gute für Euren gemeinsamen Weg und hoffen von Dir Matthias, dass Du Sabine ab und zu zum Training freistellst! :-)

Ein dreifaches Hundehütte, Hundehütte, Hundehütte - WAU WAU WAU auf Sabine und Matthias! :-)

02.09.2016

Bundessiegerhauptzuchtschau in Nürnberg

Alle Jahre wieder... :-)

 

Auch dieses Jahr war die OG Riedenburg wieder in Nürnberg auf der Haupzuchtschau für die Landesgruppe Bayern Süd im Einsatz. 240 Rüden und deren Besitzer aus Nah und Fern wurden von uns in Empfang genommen und gruppenweise zum Schutzdienst geführt.

Für die Zweibeiner aus Dänemark, Italien, Griechenland, Deutschland, Frankreich und was weiß ich woher war der "Schutzdienst-Freitag" wieder eine sehr, sehr aufregende Situation. Es geht dabei um die Überprüfung der Gebrauchshund-Eigenschaften und dementsprechend nervös waren die Teilnehmer. Die Verständigung war mittels Händen, Füssen und ein bisserl Englisch mehr oder weniger möglich! :-)

Einen großen Respekt, möchte ich den Schutzdiensthelfern aussprechen. Bei diesen Temperaturen so viele Hunde zu hetzen und dann noch so gleichbleibend fair und sportlich - Hut ab vor dieser Leistung!!!

Für uns war es so schon ein sehr anstrengender und langer Tag. Abfahrt war ja schon um 5 Uhr - Treffpunkt im Frankenstadion um 6 Uhr - "Arbeits-"Beginn am Einlass für den Schutzdienst um 6:45 Uhr...

Das Stadion verlassen haben wir dann um 19:30 Uhr... Dementsprechend müde und ko traten wir die Heimreise an. Aber schön war's wieder und die Zusammenarbeit mit der Landesgruppe hat super geklappt und ich hoffe, wir konnten ein bisserl helfen! :-)

Schau ma mal, wo's nächstes Jahr ist... die verrückte Bundessiegerzuchtschau!!! :-)

26.08.2016: Volksfestauszug Riedenburg - wir waren dabei!!! :-)

Auch dieses Jahr war der Schäferhundeverein Riedenburg wieder beim Volksfestauszug mit dabei. Wie schon letztes Jahr war ich auch heuer wieder begeistert, wie gut unsere Hunde sozialisiert sind. Menschen auf engem Raum, Autos die sich noch vorbeidrücken, Kinder die unbedingt unsere Hunde streicheln wollten, Pferdegespanne aus nächster Nähe, mit fremden Hunden Nase an Nase - alles kein Problem. Ich denke, wir haben uns von unserer besten Seite gezeigt und konnten wieder ein bisschen Werbung für unser schönes Hobby machen!

Vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme am Auszug und auf den Fotos sieht man, die "Maß danach" hat geschmeckt!!! :-)

19.-21.08.2016: Bootfahren-Sommerfest-Training mit Kim Hechler

... was für ein tolles Wochenende!!! :-)

 

Am Freitag-Nachmittag machte sich Kim auf den Weg nach Riedenburg. Beim Pizzaessen gab es schon interessante Gespräche und es war ein sehr lustiger Abend.

Samstag stand dann das legendäre Bootfahren an. Der Wetterbericht hatte eigentlich nicht so rosig gemeldet, was sich aber dann gottseidank nicht bestätigte. Gewitter und Regen - lauter so ekelige Sachen - hatte er gemeldet, aber wir blieben verschont! :-)

Das Bootfahren war wie immer einfach was besonderes. Unsere 3 Boote hielten so einigermaßen die Luft und brachten uns sicher von Neustadt nach Kelheim. Den gefährlichsten Teil der Strecke - den sagenumwobenen Donaudurchbruch - überlebten wir trotz Gegenverkehr von einigen Touristenschiffen und landeten sicher an der Schiffsanlegestelle in Kelheim.

Tolles Wetter - leckeres Essen in Eining an der Fähre - süffige Getränke in Weltenburg - Abenteuer im Durchbruch - Geschichtliche Hintergründe vorgetragen von Andy... Schön wars!!!! :-)

Abends gabs dann den ersten Teil vom Training mit Kim. Es war wie immer sehr interessant und er hatte gute Ideen zu unseren Hunden. Bei leckerem Grillfleisch und Salaten musste das Training dann doch noch einmal genau besprochen werden. :-)

Immer lustiger wurden die Gespräche dann später noch bei mir auf der Couch. Vermutlich hatte der Ramazzitti oder zotti oder wie auch immer ,was damit zu tun!!! :-)

Ich hatte an dem Tag 4 Zweibeiner und 8 Vierbeiner zu Gast. Ich hoffe, meine Nachbarn in Buch können mir noch einmal verzeihen... Es war dann doch "etwas" lauter wie sonst in Buch... :-(

Sonntag wurde sich dann zu Beginn mit Weißwürste und Wiener gestärkt. Das Training war wie immer super und zu dem einen oder anderen Hund hatte Kim die richtigen Ideen! War super!

Dem Team Riedenburg möchte ich einen großen Dank für die fleissigen Hände im und um das Vereinsheim aussprechen. Der Platz wurde noch schnell gemäht, wir wurden über die ganze Zeit perfekt verpflegt und es waren lauter nette Leute hier.

Ich denke, wir haben ein richtig tolles Wochenende hinter uns und vielen Dank Kim, für Deine Trainingsunterstützung!!!

08.08.2016

 

- Das Team Riedenburg wird international -

 

Wir freuen uns auf den kleinen Holländer!!! :-)

 

 

 

 

 

 

Das Team Riedenburg gratuliert Martina samt Familie zum 4-beinigen Nachwuchs!!! Wir sind schon total gespannt auf den kleinen Racker und vermutlich wird er uns sehr viel Freude beim Training bereiten!!!

*freu*

30.07.2016

 

Ausflug zu unseren Freunden nach Neukenroth

 

Am vergangenen Samstag brach eine kleine Gruppe von sieben unerschrockenenen Riedenburgern in das kalte, nördliche Oberfranken auf. :-) Gegen Mittag gelangten wir - trotz erstem Ferientag - ohne Stau an unser Ziel: Das Vereinsgelände der OG Neukenroth. Dort wurden wir herzlich in Empfang genommen. Nach einem leckeren Mittagessen gings mit dem Unterordnungstraining los. Dabei war der Spaßfaktor stets hoch! Und gefachsimpelt wurde natürlich auch... Das Wetter spielte den ganzen Tag hervorragend mit. Kaum zu glauben, dass das Vereinsgelände noch vor kurzem komplett unter Wasser gestanden hat! Im Anschluss stürzten wir uns auf den Schutzdienst. Tom und Igor hetzten gefühlt unzählige Hunde. Vielen, vielen Dank dafür! Der Abend klang mit einem gemeinsamen Grillfest und leckeren Salaten gemütlich aus. Gegen 10 Uhr abends traten wir müde, aber glücklich die Rückreise an.

 

Ich möchte mich herzlich bei allen bedanken, die dabei waren. Und natürlich besonders bei der OG Neukenroth, die uns super mit Speis und Trank versorgt hat. Eure neue Vereinshymne ist einfach klasse, stimmt doch Katy und Katja ;-)! Es war so schön, euch alle wiederzusehen. Wir freuen uns schon auf den nächsten Gegenbesuch. 

 

Bis bald,

 

Eure Nadine :-)

 

 

14.07.2016

 

- Nachwuchstalent Ludwig-

 

Junger Schutzdiensthelfer ersetzt Knie-kranken Tom

Das Team Riedenburg muss sich keine Sorgen mehr um die Zukunft machen. Das Schutzdiensthelfer-Problem ist gelöst und Ludwig hat uns gestern alle von seinem Talent überzeugen können.

Trotz seinem jungen Alters scheint er schon bestens über die neuesten Ausbildungsmethoden bescheid zu wissen.

Erst den Hund am Versteck etwas "arbeiten" lassen... und wenn alles passt, dann...

... den Hund durch werfen des Beisskissens bestätigen. Heuwinkl lässt grüssen... :-)

5. Juli 2016

Der Kindergarten Hemau zu Besuch beim Schäferhundeverein Riedenburg

Wenn Sterne auf Hunde treffen…

Kindergarten Hemau besucht Schäferhundeverein Riedenburg

 

Riedenburg / Hemau. Am Dienstag, den 5. Juli, machte sich ein Teil der „Sternengruppe“ des Nardini- Kindergartens Hemau auf den Weg zum Schäferhundeverein Riedenburg. Die 12 Kinder wurden von Ihren Erziehern Evi Schön und Maximilian Ritz sowie einigen chauffierenden Mamis begleitet und von einer Delegation des Schäferhundevereins auf dem Übungsgelände freundlich in Empfang genommen.

Zunächst wurden den 4- bis 6- jährigen die allgemeinen Verhaltensregeln im Umgang mit Hunden durch anschauliches Bildmaterial erläutert: „nicht weglaufen, auch wenn man Angst hat – der Hund ist IMMER schneller“, „erst fragen, dann streicheln“, „kein Hund ist wie der andere, auch wenn sie gleich aussehen“, „dem Hund nicht in die Augen starren“ usw. Dann ging es auch schon „ans lebende Objekt“. Der Schäferhund- Rüde „Aaron“ stand lammfromm Modell für einen kurzen Exkurs in die Anatomie, nebst einigen Fachbegriffen wie Rute und Lefzen, Gebiss- Besichtigung und natürlich erste Streicheleinheiten. Im Anschluss demonstrierten „Aaron“, „Lord Ares“ und „Artus“ mit ihren jeweiligen Frauchen ihr Können anhand einiger Gehorsams- Übungen und Kunststückchen aus dem Hundealltag. Nach der Vorführung wurden die Hunde von den begeisterten Kindern mit Leckerchen und unzähligen Streicheleinheiten belohnt.  Dann wurden bei einer stärkenden Brotzeit die Kräfte mobilisiert, um fit für die letzten Programm- Punkte des Ausfluges zu sein: Wettkämpfe und Spielen! So liefen Simon, Maja, Benedikt, Susanne, Veronika, Tobias, Mona, Paula, Simon, Johannes, Katharina und Maximilian im Wechsel mit den Vierbeinern „Aaron“, „Falco“, „Lord Ares“ und „Gismo“ über eine abgesteckte Strecke gegen die Stoppuhr um die Wette. Die unangefochtenen Sprint- Stars: die Hunde! Dies verdeutlichte den Kindern u.a. die eingangs zitierte Verhaltensregel „nie weglaufen  – der Hund ist IMMER schneller!“, denn sogar der kleine, betagte Mischling „Gismo“ war über die Distanz doppelt so schnell wie der flinkste Zweibeiner… Die zweite Disziplin war der Weitwurf des Apportier- Holzes, das normalerweise vom Hundeführer geworfen und vom Hund zurück gebracht wird. Natürlich wurden die Zweibeinigen Gewinner ebenso wie die Vierbeiner mit einem „Leckerchen“ belohnt. Zum Schluss durften die Kinder den Trainingsplatz und die Geräte auf eigene Faust erkunden und sich nach Herzenslust austoben.

Der Ausflug machte allen Beteiligten sehr viel Spaß und sorgte sicher für die ein oder anderen „Aha- Effekt“  bei groß und klein. Besonders erfreulich war auch, dass zwei Kinder, die mit eher gemischten Gefühlen angereist waren, zu absoluten Hunde- Fans „bekehrt“ wurden. Daher wurde bereits jetzt eine Wiederholung dieses lehrreichen und unterhaltsamen Ausfluges für das nächste Jahr vereinbart, wenn die „kleinen“ Sternenkinder, die im Kindergarten verblieben waren, größer sind…

 

09.05.2015

 

- Prüfung in Riedenburg -

 

Gute Leistungen trotz großer Hitze

Teilnehmer mit Leistungsrichter Horst Kaim

 

In den letzten Wochen war die Nervosität beim Training in Riedenburg schon deutlich spürbar. Jeder wollte noch das Eine oder Andere verbessern... und auf einmal war hier mal eine leicht schiefe Grundstellung und da ein Knautschen mit dem Bringholz auffällig... und die Frage "soll ich beim Voraus noch ein Platz rufen oder nicht" kam des öfteren... *lach*

Ja die Anzeichen standen deutlich auf: Es ist kurz vor der Prüfung!!! :-)

Hans, Simone und ich waren die letzten 2 Wochen auch noch damit beschäftigt, ein vernünftiges Fährtengelände zu suchen. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie schwierig es ist, ein geeignetes Gelände zu finden. Dann ist die nächste Herausforderung - wem gehört dieser Acker - wer ist der Jagdpächter - wie kann ich die Herren überreden, uns in Ihr Gelände zu lassen...

Hier geht ein großer Dank an die Eigentümer der Äcker und der Wiese und natürlich auch an den Jagdpächter!

Vielen Dank für die netten Gespräche und der Möglichkeit, unsere Prüfung dort abhalten zu können!

Am 08.05.2016 um ca. 6 Uhr war es dann so weit - Hans, Simone und ich machten uns auf ins Fährtengelände.

Die FH mussten um 7 Uhr unter Anweisung vom Leistungsrichter gelegt werden und eine halbe Stunde später dann die Verleitung. Wer schon einmal eine FH gelegt hat, weiß wie schweißtreibend und anstrengend das sein kann.

Um 8:30 Uhr wurde es dann spannend für die IPO'ler. Die IPO 1 Kandidaten mussten ihre Fährte ja selber legen. Die IPO 2 wurde von Hans gelegt.

Leider waren die IPO'ler nicht so erfolgreich beim darauffolgenden Suchen. Aaron wollte nicht so intensiv suchen und die Gegenstände fand er doof. Somit war das Ergebnis leider nicht wie erhofft. Jocker hatte Probleme an einem Winkel, der Rest sollte ein bisschen intensiver gesucht werden, dafür waren aber die Gegenstände top. Eros hatte leider an diesem Tag überhaupt keine Lust auf Fährte. Somit war nach ein paar Metern Schluß und die Enttäuschung bei Evi sehr groß. Schade, weil wir ja doch sehr fleißig trainiert hatten.

Im Anschluß ging es dann weiter mit den Fährtenprofis, den Fh'lern. Simone hatte sich beim Legen der Fährten alle Mühe gegeben und diese wurde dann auch mit zwei tollen Ergebnissen belohnt!

Hunter hatte einen genialen Tag erwischt und seine Suchweise beeindruckte den Leistungsrichter. Banji war fast genau so gut und bei zwei Teilnehmern zwei "Vorzüglich" zu bekommen, ist super! :-)

Um 10:30 Uhr konnten wir dann mit den Unterordnungen starten.

In der Prüfungssparte BGH 1 starteten Chilly und BeeBee. BeeBee zeigte eine sehr harmonische, korrekte Freifolge und war richtig toll anzuschauen. Leider war die Sitzübung falsch, sie wollte lieber stehenbleiben. Schade! Ansonsten eine tolle Vorführung! Chilly hat ebenfalls ein tolles Fussgehen gezeigt und beeindruckte den Leistungsrichter. Mit fast 10 Jahren noch so eine Arbeitsbereitschaft und Einstellung - Respekt! Bei der Sitzübung war sie sich nicht ganz sicher und hat sich dann für ein Mittelding zwischen Sitz und Platz entschieden. Nach ner kurzen Überlegpause ging sie aber dann ins Sitz. :-) Für diese tolle Vorführung gab es dann die beste Unterordnungsnote des Tages - 93 Punkte und ein SG! Super!

In der Prüfungssparte BH starteten Chilli - eine Dalmatinerdame - und Orca. Für Chilli ging es um viel, denn sie will Rettungshund werden und dazu benötigt man auch eine Begleithundeprüfung. Es gab ein paar Kleinigkeiten vom Leistungsrichter zu beanstanden, aber grundsätzlich war das Bestehen der Prüfung überhaupt kein Problem. Bei Orca war es ähnlich und für die nächsten Prüfungsstufen müssen wir noch ein bisschen trainieren. Der Grundstock für die IPO-Ausbildung ist aber jetzt durch die bestandene Prüfung gelegt.

In der Prüfungsstufe IPO 1 starteten dann Aaron und Marion. Die Unterordnung war gut aber leider war Aaron auch die Hitze anzumerken. Die Grundschnelligkeit und Aufmerksamkeit war nicht so wie gewohnt. Der größte Fehler war dann leider bei der Kletterwand. Das Bringholz lag sehr schief und Aaron hat sich beim Rücksprung dann für die falsche Hürde entschieden. Schade, sonst wäre die Bewertung deutlich höher ausgefallen. Im Schutzdienst war Aaron aber dann wieder hellwach und zeigte eine vorzügliche Arbeit! Super!

Ebenfalls in der Prüfungsstufe IPO 1 starteten unsere Gäste aus Alteglofsheim - Jocker und Sepp. Jocker ist ein sehr beeindruckender Rüde der teilweise etwas eigenständig arbeiten will. Sepp und er sind nicht immer einer Meinung. :-)

Die Unterordnung war gut und es gab ein paar Kleinigkeiten zu beanstanden. Die Bringübungen waren super und die Schnelligkeit ist schon richtig stark. Im Schutzdienst hat Jocker sehr hohe Qualitäten. Leider waren die Gehorsamsteile nicht so überzeugend. Trotzdem gab es für die tolle Arbeit noch ein sehr schönes Sehr Gut! Gratulation!

Unsere Pechvögel vom Fährtensuchen - Eros und Evi - waren dann in der Prüfungsstufe IPO 2 dran. Eros zeigte uns ebenfalls eine gute Unterordnung, die manchmal etwas freudiger und motivierter sein könnte. Aber grundsätzlich hat Eros alles gemacht und die Bringübungen waren gut. Im Schutzdienst hat Eros richtig Gas gegeben und uns eine tolle Arbeit gezeigt. Ein paar Einschränkungen im Gehorsam aber ansonsten eine tolle Arbeit! Respekt Evi, das haben wir super hinbekommen!!! :-) Freut micht total! :-)

Bedanken möchte ich mich hier noch beim Leistungsrichter Horst Kaim, der sehr nett mit den nervösen Prüfungsteilnehmern umgegangen ist, alles gesehen hat und sehr vernünftig bewertet hat.

Vielen, vielen Dank für Deinen Besuch Horst und die faire und korrekte Richtweise!

Ein großer Dank geht an die Prüfungsleiterin Nadine Hussendörfer. Nadine hatte die letzten Wochen sehr viel Arbeit, Stress und Ärger mit der Prüfung. Ohne Nadine wäre auch eine Frühjahrsprüfung in Riedenburg nicht möglich gewesen. Es gab Probleme mit dem eigentlichen Prüfungstermin und sie musste im Vorfeld der Prüfung viele Arbeiten übernehmen, die eigentlich nicht in Ihr Aufgabengebiet gehört hätten.

Ein weiterer Dank geht natürlich an die fleissigen Hände im Vereinsheim, die uns rundum super versorgt haben! Ihr wart's Spitze!

Es war gestern ein gelungener Tag mit guten Ergebnissen und tollem Hundesport. Respekt vor den Teilnehmern, die sich der Prüfung gestellt haben und so eine Prüfung überhaupt möglich gemacht haben! Hut ab!!!

                                                                    A     B     C  Gesamt Bewertung
Sabrina Steinert Chilly BH         bestanden
Tom Augenthaller Orca vom Champ BH         bestanden
Eva Schubert BeeBee BGH1   88

 

88 G
Simone Eichinger Chilli v.d.Fasanerie BGH1   93   93 SG
Marion Drummer Aaron v.H.Lutoja IPO1 77 81 96 254 G
Josef Fischer Jocker ad-Gür IPO1 89 85 92 266 G
Evi Müller Eros vom Mäusbuck IPO2 12 81 87  - nicht best.
Tom Augenthaller Hunter vom Champ FH1       100 V
Susanne Müller Banji v.Porta Principalis Dextra FH1       96 V

18.05.2015 ab 17 Uhr:

 

Nadine Petzl ist wieder bei uns im Verein

 

Chiropraktik für Hunde

In unserem Sport sind die Anforderungen an unsere Hunde doch sehr, sehr hoch. Dadurch zwickt bestimmt das Eine oder Andere mal und Nadine ist da eine absolute Spezialistin, genau diese Zwickerer und Zwackerer zu finden. :-)

Leider ist Nadine mittlerweile so ausgebucht, dass es sehr schwierig ist, einen Termin zu finden.

Deshalb wäre jetzt der Versuch, mit einem Mittwoch. :-)

150 Jahre Manfred und Hans!!! :-)

Geburtstagsfeier - Teil 2

Am 23.04.2016 fand die Geburtstagsfeier - Teil 2 - von unserem 2. Vorstand Hans Augenthaller statt. Viele Gäste aus Nah und Fern haben mit unseren 2 junggebliebenen Oldies gefeiert.

Bei einem gemeinsamen Seminar- / Trainingstag konnten wir unsere Erfahrungen und Ideen austauschen. Es hat super Spass gemacht, Training war toll, Essen war sehr lecker und ich glaub, Hans hat "sein" Tag sehr gut gefallen.

Ein großer Dank geht an die fleissigen Hände, die uns perfekt versorgt haben. Hervorheben möchte ich auf alle Fälle die Martina, die ab 11 Uhr vormittags in der Küche gestanden ist, Mittagessen gezaubert hat und dann den ganzen Nachmittag geholfen hat. Vielen Dank!

Ansonsten kann die Prüfung am 08.05.2016 kommen. Ein paar Kleinigkeiten gibt's noch zu verbessern, aber grundsätzlich sind wir schon sehr gut vorbereitet. :-)

01.05.2015

 

- Fährtentraining -

 

Letztes Training vor der Prüfung - die Nervosität steigt! :-)

27.04.2015

 

- Willkommen kleiner Lorenz -

 

Herzliche Glückwünsche an Sandra und Andi Ziegelmeier

Holla die Waldfee, die Ziegelmeier lassens krachen!

Herzliche Glückwünsche zum zweiten Streich. Nachdem Franz so super gelungen ist, haben sich Sandra und Andi nicht lumpen lassen und haben gleich nachgelegt!

Lorenz, herzlich willkommen in dieser verrückten Welt!

Das Team Riedenburg wünscht seinem jüngsten Mitglied (!!!) alles erdenklich Gute mit ganz viel Gesundheit!

09.04.2016

Geburtstagsfeier von unserem Manfred

80. Geburtstag von unserem Manfred

Von Samstag auf Sonntag hat's unser Manfred krachen lassen. Bei sehr leckerem Essen und guter Stimmung verging die Zeit wie im Fluge - und schon wurde aus der 7 eine 8!!!

Bei einer sehr emotionalen Ansprache bedankte sich Manfred bei allen Gästen und natürlich vor allem bei seiner Tochter Gabi für die Organisation.

Punkt Mitternacht gabs dann ein Feuerwerk von den Faschingsfreunden Riedenburg und der Alleinunterhalter war nicht müde zu kriegen. Ich bin um halb drei nach Hause und da war vermutlich noch lange nicht Schluss.

Respekt - wenn man so mit 80 Jahren noch feiern kann - Hut ab!!!

Manfred, ich möchte mich hier noch einmal ganz herzlich bei Dir für Deinen Einsatz im Verein bedanken. Es ist super, wenn man zum Training kommt, der Kaffee schon fertig ist und das Feuer im Ofen bereits brennt...

Vielen vielen Dank!!!

Darum stimmen wir zu einem dreifachen - HUNDEHÜTTE HUNDEHÜTTE - WAU WAU WAU an!!! :-)

aktiv seit 16.02.2014

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Augenthaller