+

Willkommen auf der Seite des Schäferhundevereins Riedenburg

Sparte A:

Die Fährtenarbeit


Sparte B:

Die Unterordnung

Sparte C:

Der Schutzdienst

Wichtigste Sparte:

Spaß haben!!! :-)

Das Team OG Riedenburg freut sich über Euer Interesse und wünscht Euch viel Spaß auf dieser Internetseite!

Unsere Leidenschaft ist das Training mit den Hunden und wir versuchen diese nach den neuesten Methoden auszubilden. Im Hundesport hat sich die letzten Jahre sehr viel verändert und wir wollen "mit der Zeit gehen"...

Wer mehr über uns wissen will und wir Euer Interesse geweckt haben sollten, schaut Euch hier um oder kommt einfach mal zu einem Training!

Das Team OG Riedenburg freut sich auf Euer Kommen!

Trainingsplan für diese Woche:

Donnerstag, den 11.04.2024

Teamtraining 17:30 - 21 Uhr

 

Samstag, den 13.04.2024

Teamtraining 14:30 - 20 Uhr

 

Sonntag, den 14.04.2024

Teamtraining 9 - 12 Uhr  - nur nach Absprache

Aktuelle Themen und wichtige Termine

in nächster Zeit:

01.05.2024

Trainingstag bei der OG RIEDENBURG

Besuch aus Mähringen - gemeinsame Prüfungsvorbereitung

 

Am 01.05.2024 hat sich Besuch von der OG Mähringen angekündigt. Wir freuen uns schon auf das gemeinsame Training und die gemeinsame Zeit. Wer noch Interesse an dem Trainingstag hat, bitte beim Tom melden.

 

Euer Team Riedenburg

12.05.2024

Frühjahrsprüfung TEAM OG RIEDENBURG

Vorbereitung läuft - LR Gerd Beck ist schon bereit! :-)

 

Schön langsam geht's in Richtung Prüfung und somit startet die Vorbereitung. Jetzt geht's an die Feinheiten und wir müssen trainieren, trainieren und trainieren! :-) 

Los geht's! :-)

Bei Interesse an unserer Prüfung, bitte entweder beim Prüfungsleiter oder beim Tom melden.

 

Euer Team Riedenburg

16.05.2024

3. Monatsversammlung der OG Riedenburg

 

Am 16.05.2024 findet unsere 3. Monatsversammlung statt.

 

Beginn wäre so um 20:00 Uhr (wir bemühen uns, das Training zügig durchzuziehen *grins*)

 

Bitte nehmt Euch Zeit für diesen Termin, es geht unter anderem um wichtige Aktionen.

 

Euer Team Riedenburg

xx.06.2024

Tag des Hundes - Schnuppertag für jung und alt

Der Schäferhundeverein Riedenburg plant einen lustigen Tag

 

Nachdem wir heuer leider unseren geliebten Ostermontag - unser geliebtes Osternest-Suchen ausfallen lassen müssen, planen wir an einem schönen, lustigen und informativen Tag beim Schäferhundeverein Riedenburg.

Nadine und Daniela sind schon fleißig am Überlegen, was wir alles anbieten wollen - welche Spiele und Vorführungen machbar sind und wie der Tagesablauf am besten funktionieren wird.

Wir freuen uns schon sehr auf diesen besonderen Tag mit Euch (2- und 4-Beiner)! :-)

 

Euer Team Riedenburg

Rückblick auf vergangene Ereignisse / Aktionen:

23.03.2024

Tag der Sauberen Landschaft

Schäferhundeverein beteiligt sich natürlich wieder! :-)

 

Alle Jahre wieder findet ein "Rama-Dama" statt. Die Vereine unterstützen die Stadt Riedenburg und räumen wieder auf bestimmten Strecken den Müll weg. Wir haben uns wieder den Weg vom Gleislhof bis runter zur Kreuzung bei der Feuerwehr gesichert und werden hier am 23.03.2024 um 12 Uhr starten. Viele Hände - schnelles Ende - in dem Sinne: lasst uns zamhelfen und dann ist's gleich geschafft!!! :-)

Vielen lieben Dank an alle fleißigen Hände, bei der Arbeit kam der Spaß def. nicht zu kurz. Es wurde geschwitzt, gelacht und wir waren wieder verwundert, was man so alles findet... Saubären, sag ich da nur! *lach*

 

Euer Team Riedenburg

08.-10.03.2024

Training bei der OG Mähringen

Schlemmerwochenende mit ganz viel Training :-)

 

Am vergangenen Wochenende fand ein Workshop bei der OG Mähringen statt. Bei perfektem Wetter standen bis zu 16 Hunde auf der Liste und es gab viel, viel, viel zu tun. :-) Es wurde gehundelt was das Zeug hält, fachgesimpelt und sich über die verschiedensten Ausbildungsmethoden ausgetauscht. 

Was soll ich sagen? So macht Hundesport einfach Spaß und ich denke, es konnte jeder 2- und 4-Beiner für sich etwas mitnehmen. 

Vom Team Riedenburg waren noch die Simone, die Nicole, die Daniela und der Tom dabei.

 

Ein riesen großer Dank geht an die OG Mähringen für die perfekte Organisation und die geniale 5-Sterne-Verpflegung! Das war der Hammer!!! 

03.03.2024

Erfolgreiche Prüfung bei der OG Pyrbaum

Leistungsrichter Gerd Beck bewertet die gezeigten Leistungen

 

Not macht erfinderisch... Da wir unsere Herbst-/Winterprüfung im Februar erneut absagen mussten, war ein neuer Plan nötig. Von der Familie Neumeier haben wir erfahren, dass die OG Pyrbaum sehr früh eine Prüfung hätte. Hm, ich selbst war noch nie in Pyrbaum und man macht ja so allerlei Blödsinn in diesem seltsamen Sport... und somit, warum nicht nach Pyrbaum - wo immer das auch sein mag! *lach*

Naja, und eigentlich wollten ja nur Tamara, Albert und dann Nicole teilnehmen... hm, und wenn man ja eh schon dort ist, warum nicht gleich auch noch die Simone und der Tom... 

Tja, und so wurde die OG Pyrbaum die letzten Wochen von uns schon fast terrorisiert... aber was soll ich sagen: von nix kommt nix und ohne Fleiß kein Preis! :-)

                                                                    A     B  C Ges. Note
Nicole Schneider Breezer BH       best. V
Tamar Neumeier Gustl del Camino Duro UPR1   92   92 SG
Thomas Augenthaller Zico vom Silvano IGP2 93 93 97 283 SG
Simone Eichinger Kuba v.d. Edermündung IGP3 92 90 98 280 SG
Albert Neumeier Tobi v. Gottwollsh. Tal FH1 96     96 V

Da es hier an der Stelle eigentlich fast immer einen Bericht vom Tom gibt, wirds ja schon fast langweilig. Darum gab's die Aufgabe ans Team: jeder der Teilnehmer oder Zuschauer und / oder Daumendrücker war, kann hier seine Gedanken und Erfahrungen vom letzten Wochenende veröffentlichen! :-) Ich freu mich auch Eure Worte und bin schon ganz gespannt! :-)

 

Tamara:

Da wir (Albert und Tamara) bereits bei der Herbstprüfung starten wollten, die dann aber leider abgesagt werden musste, war es für uns selbstverständlich an dieser Prüfung teilzunehmen. Immerhin wurden wir von Tanja auch extra gefragt ob uns der neue Termin auch passen würde.
Da sich uns am Ende noch drei weitere Riedenburger Starter angeschlossen haben hat uns und vor allem der OG Pyrbaum gefreut. Es war eine rund um harmonische und super organisierte Prüfung mit einem Wetter das nicht besser hätte sein können. Jeder konnte seinen Trainingsstand abrufen und sein Können zeigen. Was will man mehr. Jedoch hatte es Leonie
am schwersten von allen, da Sie mit Placi zusammen den „Blinden Hund“ für eine gut riechende Dame machte. Das muss man sich erst einmal trauen von uns hätte es wahrscheinlich keiner getan.
Ein großes Dankeschön geht an die OG Pyrbaum und natürlich auch Gerd Beck fürs faire
bewerten der einzelnen Leistungen.

 

Simone: 

Bei wirklich tollem Wetter und somit perfekten Bedingungen hatten wir am Sonntag einen mega Prüfungstag bei der OG Pyrbaum.

Auch im Vorfeld war schon alles super entspannt und wir wurde herzlich aufgenommen und konnten uns super vorbereiten.

Fährtengelände war super! Gerd Beck ein fairer, lustiger und angenehmer Richter!

Und auch so war wirklich alles super organisiert und wir wurden gut verpflegt.

Es ware in erfolgreicher Tag für die OG Riedenburg  

 

Nadine:

Es war einfach ein spitzenmäßiger Tag! Unsere Hunde konnten ihre Leistung super abrufen und es zeigten ALLE ganz tolle Vorführungen. Das Daumendrücken hat sich gelohnt! Als Zuschauerin war ich sehr begeistert!!!! Vielen Dank an die OG Pyrbaum für die Gastfreundschaft und die Organisation einer rundum gelungenen Veranstaltung.

 

Nicole:

Heute war es also endlich so weit: für Simone, Tom, Albert, Tamara und Nicole standen die Prüfungen mit ihren Vierbeinern bei der Ortsgruppe in Pyrbaum an. In den letzten Wochen wurde natürlich bereits fleißig bei und mit den Pyrbaumern trainiert, und heute sollte auf die Probe gestellt werden, was in den letzten Wochen und Monaten von den Mensch-Hund-Teams erarbeitet wurde.
In den frühen Morgenstunden hieß es bei herrlichem Sonnenschein also „Auf nach Pyrbaum!". Dort eingetroffen ging es nach einer kurzen Durchsprache des Ablaufs mit Leistungsrichter Gerd Beck auch gleich pünktlichst zum Fährtengelände, wo zunächst die IGP-Fährten gelegt und nach der vorgeschriebenen Liegezeit gesucht wurden. Den Start machte Tom mit seinem Zico auf der IGP2-Fährte. Zico suchte zielstrebig, sauber und motiviert und zeigte, was in ihm steckt! Lediglich am zweiten Gegenstand wollte er sich nach kurzem Verweisen nicht länger aufhalten und gleich weitersuchen, was leider ein paar Punkte gekostet hat, schlussendlich konnten die beiden aber großartige 93 Punkte erreichen!! Gleich im Anschluss suchte Simone mit ihrem Kuba die IGP3-Fährte. Kuba war wie immer sehr motiviert und mit Feuereifer bei der Sache. Auch bei den beiden war der zweite Gegenstand derjenige, der dann leider ein paar Punkte gekostet hat, und das Ergebnis fiel ähnlich aus wie bei Tom und Zico: 92 Punkte - sehr sehr gut!!
Gleich im Anschluss an die beiden IGP-Fährten hieß es: zurück zum Vereinsheim, denn dort sollten - nach einer kurzen Pause für die fleißigen Zwei- und Vierbeiner - die IGP-Unterordnungen an der Reihe sein. Simone, Tom und Tamara - die sich eine UPR 1 vorgenommen hatte - bildeten eine Dreiergruppe und wechselten sich beim Führen und in der Ablage entsprechend ab. Die Unterordnungen waren allesamt hervorragend und jedes Team kann sehr sehr stolz sein!! Tamara legte mit ihrem Gustl mit einer 92-Punkte-Unterordnung ordentlich vor! Eine sehr solide Leistung von den beiden!! Simone legte mit ihrem Kuba gleich noch mal nach mit grandiosen 90 Punkten in der IGP3-Unterordnung! Eine Wahnsinns-Leistung! Last but not least war Tom mit seinem Zico an der Reihe: die beiden erreichten mit ihrer sehr harmonischen IGP-2 Unterordnung fantastische 93 Punkte. Nach einer ausführlichen Richterbesprechung waren nun die übrigen noch zu suchenden Fährten an der Reihe, unter anderem die FH2 von Albert. Albert konnte mit deinem Tobi auf der Fährte phänomenale 96 Punkte finden! Eine herausragende Leistung der beiden, die den größten Respekt verdient hat!
Nachdem alle Fährten gesucht waren, ging es wieder zurück zum Vereinsheim, wo nun die Begleithundeprüfungen starten sollten. Insgesamt waren 5 Begleithundeprüfungen auf dem Plan. Nicole lief mit ihrer Breezer eine schöne Unterordnung und Teil A war erst mal bestanden. Puh…
Zeit zum Durchschnaufen blieb nicht viel, denn gleich im Anschluss wurde für den Schutzdienst aufgebaut. Tom und Zico lieferten einen absolut beeindruckenden Schutzdienst ab, der den beiden ein „Vorzüglich“ mit 97 Punkten bescherte! Simone und Kuba legten auch gleich nach und erreichten ebenfalls ein „Vorzüglich“ mit 98 Punkten!! Wow!!
Nach der Anspannung des Vormittags hatten sich nun alle ein leckeres Mittagessen verdient. Wir wurden von der OG Pyrbaum allerbestens mit Essen und Trinken versorgt, es fehlte wirklich an nichts und wir haben uns alle sehr sehr wohl gefühlt!
Zum Abschluss des Tages wurden die Begleithunde im Verkehrsteil noch einmal auf die Probe gestellt. Alle Hunde haben die Herausforderungen (die nicht so ganz ohne waren) sehr gut gemeistert und so hieß es für Nicole und Breezer am Ende des Tages: Begleithundeprüfung bestanden!
Unser Team hatte einen wunderschönen, sehr erfolgreichen, spannenden und großartigen Hundesporttag in Pyrbaum! Unser Dank geht an die Ortsgruppe Pyrbaum für den herzlichen Empfang, auch schon beim Training in den Wochen vor der Prüfung und natürlich am Prüfungstag selbst, für die hammermäßige Bewirtung, die Organisation der Prüfung und die tolle Atmosphäre! Ein herzliches „Dankeschön“ geht natürlich auch an Gerd Beck, dessen Augen wirklich nichts entgeht und der überaus korrekt und fair gerichtet hat!!
Das Team unserer Ortsgruppe ist an diesem Tag ein weiteres Stück zusammengewachsen, wir freuen uns über die großartigen Prüfungsergebnisse und schauen motiviert in Richtung nächste Prüfung… denn nach der Prüfung ist vor der Prüfung! ;-)

25.02.2024

Delegiertentagung der LG Bayern Süd

 Nadine und ich vertreten die Interessen unserer OG

 

Alle Jahre wieder fand die Delegiertentagung in Karlsfeld statt. Es war wieder eine sehr schöne und interessante Veranstaltung. Nadine war das erste Mal überhaupt auf einer Tagung der LG. Zu dieser Tagung waren ca. 250 Delegierte aus allen Ortsgruppen der Landesgruppe gekommen. Für mich gab es wieder sehr viel zu quatschen und es war schön, wieder so viele Bekannte getroffen zu haben.

 

Für die OG Riedenburg war es beim Tagesordnungspunkt "Ehrungen" ein besonderer Moment:

Gründungsmitglied Karl-Heinz Augenthaller erhielt die Ehrung und Auszeichnung für 60 Jahre SV-Mitgliedschaft!!!

Karl-Heinz hat mich im Vorfeld der Tagung gebeten, für ihn die Ehrung entgegen zu nehmen. Ich fand aber, dass Nadine viel besser auf's Bild passt und so hatte ich dann auch Zeit für ein Foto! :-)

Überreicht wurde die Ehrung vom Ehrenvorsitzenden Walter Lenk und dem amtierenden Landesgruppenvorsitzenden Thomas Schimpf.

Wir werden die Ehrung zeitnah Karl-Heinz zukommen lassen und vielleicht haben wir ja noch eine gute Idee, welcher Rahmen hierzu passen würde.

Ansonsten war es eine sehr schöne, informative und harmonische Delegiertentagung und wir freuen uns schon, die Hundesportler aus dem ganzen Gebiet der Landesgruppe auf Veranstaltungen wieder zu treffen. 

 

Eure OG Delegierten Nadine und Tom

24.02.2024

Nadine Petzl war bei uns im Verein OG RID

 Vielen Dank für Deine Hilfe - das war super!!!

 

Nadine, vielen vielen lieben Dank für diesen tollen Tag. Es war wieder absolut beeindruckend, wie Du bei jedem unserer geliebten Vierbeiner helfen konntest.

Ich denke, wir werden so in 4-5 Monaten wieder einen neuen Termin machen. Bis dahin gibt's bestimmt wieder so einiges zu tun - dafür sorgen unsere Chaoten schon! *lach*

 

Euer Team Riedenburg

20.02.2024

... wir fahren mit dem Bus!!!! :-)

Unsere Gassi-Geh-Runde fährt Bus!

 

Am gestrigen Abend waren wir wieder in Riedenburg unterwegs. Zu Beginn erst mal unsere "Warm-Up-Runde" - wie begegne ich andere Hunde und kann im Slalom durch die Teilnehmergruppe gehen. Dann sind uns natürlich die Grundlagen wie Sitz und Platz wichtig. Interessant wirds dann schon, die freiliegenden Hunde aus einer Gruppe herauszurufen. Noch interessanter ist aber dann der Weg zurück: Die Hunde in die Gruppe zu rufen - Wahnsinn was wir hier die letzten Wochen / Monate erreicht haben und was jetzt alles möglich ist. Für mich die spannenste Übung ist aber, den freisitzenden Hund alleine zu lassen und die Teilnehmergruppe spaziert relativ nah vorbei. Hammer, das habt Ihr alle toll gemacht!!! Super und ich zieh meinen Hut!

 

Der Abschuss am gestrigen Abend war aber dann unsere "Busfahrt":

Der netteste Busfahrer aller Zeiten hat es uns tatsächlich ermöglicht, vorne in den Bus einzusteigen um dann hinten wieder auszusteigen. Gerade die rutschige und glatte Treppe, der ungewohnte Untergrund, die hohe Eintrittsstufe ist eine riesen Herausforderung und ich bin einfach total begeistert, wie ihr das gemeistert habt!

Ein großer Dank geht nochmal an den nettesten Busfahrer überhaupt!

*genial*

Wandel der Zeit

Gedanken zur Ausbildung und zum Sport mit unseren Hunden

 

Seit Monaten mache ich mir Gedanken um unseren Sport. In der Gesellschaft wird grundsätzlich der Sport mit Tieren sehr kritisch gesehen. Tierschutzorganisationen machen es sich zur Aufgabe, alles regeln zu wollen. Hier geht es mit Auflagen bei der Ausbildung unserer geliebten Vierbeiner los und endet mit der Unterbringung auf großen Wettkämpfen. Hier nach Sinn und Unsinn zu fragen, ist müßig... Bei der Unterbringung der Hunde an einem Wettkampfwochenende auf die Mindestmaße eines Zwingers zu pochen, ist Wahnsinn und einfach nicht umsetzbar. Ein Protokoll zu führen, wie oft man mit seinem Hunde Gassi gegangen ist, um dies bei einer Kontrolle vorzulegen, war bis vor kurzem noch undenkbar.

Wir sind alle Hundesportler, die ihre Vierbeiner lieben. Wir haben es jahrzehntelang geschafft, die Hunde vernünftig auszubilden und sich um sie zu kümmern. Die Hunde sind mittlerweile Familienmitglieder und wohnen mit uns im Haus. Das war früher anders... Es hat sich in den letzten Jahren so vieles verändert...

Dass man sich aber einen Schattenparkplatz im Sommer sucht, wenn man Hunde im Auto hat, war schon immer selbstverständlich... Wenn man jetzt gezwungen wird, ein Thermometer so zu platzieren, das man es von außen ablesen kann... puh, da tue ich mich einfach schwer.

Der "gesunde Menschenverstand" wird einem Hundesportler schon sehr lange abgesprochen.

In der Ausbildung scheint der einzig richtige Weg, die positive Verstärkung zu sein. Dass dies nicht mal in der Natur selbst, z.B. in einem Wolfsrudel, funktioniert interessiert niemanden. Die "großen Hundeausbilder" im Fernsehen machen es ja schließlich vor, dass diese sogenannten Experten aber selbst fast nichts vorzuweisen haben, ist egal...

Die Hundeschulen sprießen aus dem Boden, es gibt nur noch Verhaltensforscher unter uns... den eigenen Hund und sein Verhalten zu beobachten und entsprechend zu reagieren, vergisst man dabei.

Jeder erklärt dir ganz genau, was er nicht will und gerade die Vereine mit jahrzehntelanger Erfahrung werden verteufelt... Für die Lösung des "Problems" sind wir aber dann doch wieder zuständig, weil die Hundeschulen keine schwierigen Hunde nehmen...

Wo soll das hinführen?

Wir werden sehen, was uns die Zukunft bringt...

Unser Hobby, unsere Leidenschaft - der Hundesport - kann so schön sein! Gemeinsam mit einem funktionierenden Trainingsteam an Übungen zu feilen, Kleinigkeiten zu verbessern und doch das große Ganze nicht aus den Augen zu verlieren, macht einfach Spaß.

Leider sind sich aber nicht mal die Hundesportler untereinander einig...

Natürlich werden auch hier neue Wege gegangen, das Rad wird von den "Göttern" in diesem Sport immer wieder neu erfunden. Es werden Bücher geschrieben, in den sozialen Medien Videos rund um die Uhr gepostet und die Namen ums Feuer getanzt... Im Endeffekt gehts aber immer nur um das Eine: um's Geld...

Die jahrzehntelange Vereinsarbeit ist nicht mehr gut genug, Gott XY macht's nämlich so und Göttin Z schwebt in einer anderen Dimension und findet den Einklang mit der Natur, sich selbst und dem Vierbeiner, der in seinem früheren Leben ein Meerschweinchen war... Da legst Dich nieder...

Grundsätzlich ist es aber vermutlich gut, wenn man sich Gedanken um die Ausbildung macht - nur so verbessert man sich. Was man meiner Meinung nach aber nicht vergessen darf ist den Hund an seiner Seite!

Jeder Hund ist anders, jeder Zweibeiner ist anders... UND ES IST GUT SO!!!!

Was die Zukunft in unserem Hobby, in unserem Verein bringt, werden wir sehen.

Wir freuen uns auf vielversprechende junge Hunde und auf das gemeinsame Training.

 

Gedanken vom Tom zum Jahreswechsel 2022 / 2023

Allgemeines vom SV-Hauptverband:

Der Deutsche Schäferhund - Gefährte und Begleiter im Alltag

 

Offizielles Video des Schäferhundevereins

 

SV will wieder attraktiver werden

Laut einem Schreiben der SV-Pressereferentin ist der Schäferhundeverein mit einer Reihe von Maßnahmen zur positiven Darstellung unserer fantastischen Hunderasse und unseres Vereins in der Öffentlichkeit seit einigen Monaten aktiv.

Den einzelnen Ortsgruppen wird informatives Informationsmaterial wie verschiedene Flyer und Booklets zur Verfügung gestellt.

Eine Veränderung gibt es auch beim Vereinsmagazin, der SV-Zeitung. Sie erscheint im neuen Gewand und begeistert Stück für Stück unsere Mitglieder.

Im Herbst 2016 wurde ein SV-Film fertig gestellt und soll nun die breite Öffentlichkeit erreichen.

Wir wurden seitens des SV gebeten, diesen Image-Film auf der Homepage zu prästentieren.

Letzte Aktualisierungen:

07.03.2024: HP aktualisiert

Druckversion | Sitemap
© Thomas Augenthaller