+

Willkommen auf der Seite des Schäferhundevereins Riedenburg

Sparte A:

Die Fährtenarbeit


Sparte B:

Die Unterordnung

Sparte C:

Der Schutzdienst

Wichtigste Sparte:

Spaß haben!!! :-)

Das Team OG Riedenburg freut sich über Euer Interesse und wünscht Euch viel Spaß auf dieser Internetseite!

Unsere Leidenschaft ist das Training mit den Hunden und wir versuchen diese nach den neuesten Methoden auszubilden. Im Hundesport hat sich die letzten Jahre sehr viel verändert und wir wollen "mit der Zeit gehen"...

Wer mehr über uns wissen will und wir Euer Interesse geweckt haben sollten, schaut Euch hier um oder kommt einfach mal zu einem Training!

Das Team OG Riedenburg freut sich auf Euer Kommen!

 Trainingsplan für diese Woche:

Donnerstag, den 01.12.2022

Teamtraining 17:30 - 21 Uhr

 

Samstag, den 03.12.2022

Teamtraining 14:30 - 20 Uhr

 

Sonntag, den 04.12.2022

Teamtraining 9 - 12 Uhr  - nur nach Absprache

Aktuelle Themen und wichtige Termine

in nächster Zeit:

17.12.2022:

Winterprüfung 2022 mit anschließender Weihnachtsfeier

...lasst uns gemeinsam Prüfung machen und dann gscheid feiern!

 

Kurzentschlossen mit dem Christoph telefoniert, den 17.12.2022 klargemacht und schon gibt's 2022 doch 2 Prüfungen... Wer hätte das gedacht? :-) Ok, und jetzt nochmal der Reihe nach: Nachdem der Prüfungstermin Anfang Oktober noch für einige zu früh war und wir nicht bis nächstes Jahr im Mai warten wollen, gibt's jetzt noch nen Zusatztermin 2022.

Einige interessierte Teilnehmer stehen schon in den Startlöchern und das Training für die 1. Winterprüfung überhaupts hat schon begonnen! :-)

Geplant wäre dann gleich im Anschluss die Weihnachtsfeier. Wenn das mal nicht tolle Neuigkeiten sind!!! :-)

 

Euer Team Riedenburg

29.01.2023:

Jahreshauptversammlung 2023 SV OG RIEDENBURG

 

Am 29.01.2023 findet unsere Jahreshauptversammlung statt. Wir hoffen, dass es dieses Mal Corona zulässt.

Auf der Tagesordnung stehen wichtige Punkte, wie z.B. Ehrenmitglieder, Neuwahl der Vorstandschaft, usw.

Die Einladungen zur Weihnachtsfeier und zur Jahreshauptversammlung gehen demnächst in die Post.

 

Bitte merkt Euch den Termin schon mal vor, wir freuen uns auf Euch!

 

Euer Team Riedenburg

Rückblick auf vergangene Ereignisse / Aktionen:

19.-20.11.2022:

Trainingswochenende - Workshop in der SV OG RID

Fährte, Unterordung und Schutzdienst... und wieder von vorne :-)

 

Der Lerneffekt bei Hunden (wie auch bei uns selbst) festigt sich durch Wiederholungen. In dem Sinne verlief das letzte Wochenende. Wir waren fleißig beim Fährten (Danke an Simone für's Gelände organisieren und die Landwirte und Jäger für's Erlauben), haben viele viele Unterordnungen gelaufen und zum krönenden Abschluß gab's dann noch den Schutzdienst. Was ich besonders gut fand war, dass man sich im Vorfeld unterhalten hat, was wie und überhaupt trainiert werden sollte. Am Samstag gab's dann die Zielsetzung, was am Sonntag Nachmittag funktionieren sollte.

Es waren 2 sehr anstrengende und lange Tage... aaaabeeer mir hat's Spaß gemacht und ich denk allen Beteiligten auch.

 

Ein großer Dank geht an die fleißigen Hände, die sich um die Verpflegung gekümmert haben. Vielen Dank für den rund-um-Service, das war richtig toll! :-)

 

So macht Hundesport auf jeden Fall Spaß und es war beeindruckend, wie sich das Training verändert und verbessert hat.

 

Ich denke, das schreit nach einer Wiederholung!!! :-)

 

Euer Team Riedenburg

13.11.2022:

Prüfung in Gaimersheim mit Leistungsrichter Thomas Hehl

Albert mit Tobi und Simone mit Kuba starten in der IFH1

 

Bericht von Simone:

Kurzentschlossen dachte ich mir, es wäre wirklich cool mit Kuba eine IFH1 zu suchen. Da Albert seinen Tobi bereits in Gaimersheim gemeldet hatte, schloss ich mich an.

 

Im Vorfeld überlegte ich mir schon laufend, ob das eine gute Idee war, da Kuba noch nicht viele FH's gesucht hatte und auch keine Verleitungen trainiert wurde und und und... Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt!  lach

 

Zum Glück hat mir Tamara noch zwei tolle Trainingsfährten gelegt und man konnte schon erkennen, dass es möglich ist zu bestehen. Puh… was für eine Erleichterung! :-)

Alberts Tobi zeigte in den Trainingsfährten eine wirklich tolle Leistung. Er ist einfach ein „alter“ Hase im FH-Bereich und konnte in den vergangenen Jahren schon sehr viele Erfahrungen sammeln.

 

Allerdings bin ich manchmal ein bisschen unvernünftig und hab am Freitag vor der Prüfung noch eine Fährte gesucht, die ganz schön bescheiden war – also in meinen Augen – ich bin aber auch sehr oft ein Dipferlscheißer. Naja man hofft ja immer, wenn das Abschlusstraining schlecht war, dass die Prüfung dann vielleicht gut läuft :).

 

Bei strahlendem Sonnenschein startete ich am Sonntag in Riedenburg nach Gaimersheim, um dann in einer richtigen Nebelsuppe anzukommen.

 

Es war ganz schön spannend, da Kuba und ich noch nie eine Auswärtsprüfung gemeinsam gemacht haben. Ich freute mich aber sehr, weil ich mir eigentlich ziemlich sicher war, das ich mich in der Fährte auf meinen verrückten Bertl verlassen kann.

 

Es starteten 5 Teilnehmer in der IFH1. Zusätzlich war noch eine BH und 2 IGP Prüfungen gemeldet.

Vor Ort stellten wir fest, es war wirklich alles super organisiert und da fühlt man sich dann schon gleich deutlich entspannter.

 

Kuba und ich suchten die aller aller aller erste FH schwitz – nun war ich doch ein bisschen nervös.

Familie Neumeier war zum Glück ja auch da und das tut schon gut :) Danke für eure Unterstützung.

 

Kuba zeigte eine tolle Arbeit und ich war wirklich mega zufrieden. Der Ansatz muss noch perfekter gezeigt werden, ein Gegenstand wurde leicht schief verwiesen und er müsste noch ein bisschen ruhiger an den Gegenständen sein. Ich war soooo glücklich, weil unsere Arbeit mit 96 Punkten und somit einem VORZÜGLICH belohnt wurde.  Einfach schön :)

 

Albert musste leider noch etwas länger zittern und ich glaube er war dieses Mal wirklich ganz schön nervös. Also zumindest hat er so gewirkt. Man weiss bei einer FH nie so wirklich was passiert.

Als es dann los ging, zeigte Tobi wirklich einen tollen Start in die Fährtenarbeit. Ganz ruhig und sachlich arbeitete er die Fährte aus. Leider hatte er dann an einem Winkel Probleme, obwohl er eigentlich schon richtig war, war er sich dann anscheinend nicht mehr so sicher. Es war auch ganz schön windig. Hier half ihm Albert unterstützend, was leider Punkte kostete. :(

Albert und Tobi beendeten die Fährte dann mit 82 Punkten und ich denke ihr könnt sehr stolz auf euch sein.

 

Für mich war dieser Tag wirklich eine tolle Erfahrung und es hat sooo viel Spaß gemacht.

Fährten ist einfach unser Ding ;)

 

Vielen Dank an alle die uns unterstützt und Daumen gedrückt haben.

Lieben Dank an Tamara für die tollen Trainingsfährten im Vorfeld.

Lieben Dank an Klaus für die super gelegten Prüfungsfährten und deine Hilfe.

Lieben Dank an Thomas Hehl für´s faire Richten.

Danke an die OG Gaimersheim – wir kommen wieder.

 

Das Team Riedenburg ist stolz auf seine 2 Starter! Das schreit nach einer Feier - juhuuu - Freibier!!! :-)

12.11.2022:

Wesensbeurteilung bei der OG Ruhmannsfelden

Tom und Campino's 1. Prüfung

 

Am Wochenende war's soweit: die 1. Prüfung von Tom mit seinem Campino!

Im Vorfeld wurde schon sehr viel für den Wesenstest trainiert.

Die Übungen

- spielen am Wackeltisch

- gehen über die Biertische und wieder umdrehen

- Hundebegegnungen

- Spielzeug suchen im Vereinsheim

und und und wurden geübt und die Beiden gingen bestens vorbereitet in die Prüfung.

Natürlich ist man vor und während so einer Prüfung aufgeregt.

Zu mir hat mal der Kühner Bertl gesagt:

"Bua, wenn i mal nima aufgregt bin, dann hör i af mitm Hundesport, weil dann is ma nämlich nix mehr wert"!

Den Satz werde ich nie vergessen und deswegen find ich's toll, wenn man man vor der ersten gemeinsamen Hürde angespannt und nervös ist - weil dann ist's einem nämlich was wert! :-)

Campino war von Anfang an richtig bei der Sache. Die allgemeinen Übungen legte er mit Bravour ab und Tom und er waren absolut souverän. Bei den Biertischen waren die zwei etwas zu schnell und Campino war mal kurz hektisch.

Beim Spielen mit der Beisswurst waren sich die Zwei schon nicht mehr ganz sicher. Tom wollte die Beisswurst unbedingt wieder haben, Campino wollte die aber auf keinen Fall hergeben. *lach*

Somit hats schon ein bisschen gedauert, bis Tom das Spielzeug wieder hatte. Das Spielen im Vereinsheim, die Geräusche usw. waren wieder perfekt und somit bestanden die Zwei ihre erste Hürde locker flockig!

 

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Wesensbeurteilung und jetzt geht's an die Begleithundeprüfung im Frühjahr!

 

Ein großer Dank geht an den Leistungsrichter / Wesensbeurteiler Eugen Grimm. Er hat alles sehr souverän geleitet und mit seiner ruhigen Art den Teilnehmern die Nervosität genommen. Die Besprechungen waren absolut nachvollziehbar und fair.

Ebenfalls geht ein großer Dank an die OG Ruhmannsfelden. Wir wurden perfekt verpflegt mit Kaffee, Kuchen, Essen, usw... also da müss ma mal hin zum Urlaub machen! :-)

 

Euer Team Riedenburg

22.10.2022:

Arbeitsdienst - Hauptsache wieder Holz IN der Hütte!

Unsere "alten Herren" waren super!

 

Am 22.10.2022 fand noch einmal ein Arbeitsdienst statt. Unsere "Alten Herren" wollten Holz machen und da war ich natürlich mit dabei. Es wurde Holz geschnitten, gespalten und angerichtet. Gleichzeitig hat sich Buchi noch um die Müllentsorgung gekümmert. Jungs, ihr wart's super und jetzt kann der Winter kommen. Evtl. wollen wir gleich nochmal nachlegen, damit wir auch für eine evtl. anstehende Eiszeit gerüstet sind. *lach*

Als Belohnung für die fleißigen Arbeiter gab's dann Weißwürste und Brezen - vielen Dank Simone für's besorgen und herrichten!

Evtl. können wir noch Holz besorgen und dann machen wir den Lagerraum gleich komplett voll. Info's gibt's dann hier, wenn ich mehr weiß.

Tamara hat sich dann gleich noch ums Laub am Parkplatz und rund ums Vereinsheim gekümmert.

 

Vielen Dank Euch allen - ihr seids super!!!

 

Euer Team Riedenburg

22.10.2022:

4. Monatsversammlung der OG Riedenburg

 

Am 22.10.2022 fand unsere letzte Monatsversammlung 2022 statt. Es standen wichtige Themen wie z.B. die JHV 2023 an. Wir konnten wichtige Punkte klären und schon nen gewissen Plan für die nächsten Veranstaltungen erstellen.

Vielen Dank an alle Teammitglieder und Gäste, die aktiv die schöne Versammlung gestaltet haben.

 

Euer Team Riedenburg

15.10.2022:

Wesensbeurteilung von Gustl bei der OG Heroldsberg

 

Am 15.10.2022 steht die erste große Prüfung für Tamara mit ihrem Gustl an. In der Wesensbeurteilung geht es um das Sozialverhalten der Hunde und wie sie auf gewisse Situationen aus dem Alltag reagieren.

Das Team Riedenburg wünscht Tamara und Gustl viel Spaß bei ihrer ersten gemeinsam Prüfung! Das schaffts ihr locker flockig! :-)

 

Bericht von Tamara:

 

Wesensbeurteilung von Gustl bei der OG Heroldsberg

 

Am 15.10.2022 fand in der OG Heroldsberg eine Wesensbeurteilung mit der Wesensbeurteilerin Sabine Janku und ihrer Assistentin Ivonne Lukas statt. Da es unsere erste gemeinsame Hürde war und wir auch noch die ersten waren, waren wir etwas nervös wie wir uns zusammen schlagen werden. Gustl meisterte jede Aufgabe egal ob das Wackelbrett, den Steg oder auch die allgemeinen Dinge wie ID-Kontrolle, Zähne anschauen und das Messen ganz entspannt. Wir sind sehr stolz auf den kleinen schwarzen und gespannt wie es noch weiter geht.

Danke an die OG Heroldsberg, dass wir zu Gast sein durften und an den Schlachtenbummler Thomas.

 

Vielen Dank Tamara für den schönen Bericht und wir wünschen Dir weiterhin ganz viel Spaß mit dem tollen Kerl! :-)

 

Euer Team Riedenburg

08./09.10.2022:

Landesgruppen FH-Prüfung in Dinkelsbühl

Albert geht mit seinem Tobi an den Start

 

Bei der Landesgruppen FH-Prüfung messen sich die besten Schnüffelnasen der Landesgruppe Bayern Nord. Tobi geht gleich in beiden Prüfungssparten, der IFH1 und 2 an den Start.

Wir sind schon auf den Bericht von Tamara gespannt. Bericht und Fotos folgen... :-)

Bericht von Tamara:

 

Landesgruppen FH-Prüfung in Dinkelsbühl

 

Am Wochenende vom 08.10 – 09.10.2022 war es endlich soweit und die Landesgruppen Fährtenprüfung der LG 14 stand vor der Tür. Albert und Tobi haben sich gleich in beiden Prüfungsstufen IFH1 und IFH2 qualifiziert und starteten somit an beiden Tagen.

 

Los ging es dann am Samstag mit insgesamt 11 Teilnehmern in der IFH2. Albert hatte beim Losen Glück und durfte sich noch Vormittag den Leistungsrichter Michael Kampmann aus der LG 10 mit seinem Tobi präsentieren. Auf dem Fährtengelände angekommen, wurde man schon von einem schönen blanken Acker und den Fährtenlegern in Empfang genommen. Tobi zeigte unter den kritischen Augen des Leistungsrichters was er kann und was er vielleicht noch etwas üben sollte (Spitze Winkel ?). Am Ende blieben für die beiden noch 51 Punkte übrig, was aber auch nicht schlimm ist, denn es haben nur vier der Teilnehmer das Prüfungsziel in dieser Prüfungsstufe erreicht.

 

Am Sonntag ging es mit neuer Motivation an den Start zur IFH1 hier waren insgesamt 20 Mensch-Hunde Teams am Start. Dieses Mal hatten die beiden weniger Glück beim Losen und somit die Letzte Fährte des Tages und der Veranstaltung bekommen. Das Richten in dieser Prüfungsstufe hat Christof Metz übernommen. Tobi zeigte eine richtig schöne Arbeit, jedoch nutzte er die Stellen wo es leicht wurde zur Entspannung was natürlich auch dem Richter aufgefallen ist. Am Ende würdigte Christof Metz die Arbeit der beiden, trotz dass sie einen Gegenstand nicht mitnehmen wollten ?, mit 83 Punkten und der Bemerkung „…er kann super suchen es darf nur nicht zu leicht sein…“.

 

Zum Ende der Veranstaltung gab es die große Siegerehrung, in der die Teilnehmer der diesjährigen Bundes-FH und Bayerischen Meisterschaft benannt wurden. Wir wünschen euch allen viel Erfolg!

 

Das Fazit zum Wochenende:

Es war eine schöne und vor allem sehr gut organisierte Veranstaltung der Ortsgruppe Dinkelsbühl, die sich kurzfristig dazu bereit erklärt hatten die Veranstaltung zu übernehmen. Es war durchwegs ein tolles und einheitliches Fährtengelände zur Verfügung wo die Fährten- und Verleitungsleger eine tolle Arbeit machten. An beiden Tagen zeigten die Richter eine durchwegs faire, menschliche und konstante Richtweise.

 

Vielen Dank Tamara für den tollen Bericht. Wir vom Team Riedenburg sind stolz auf unsere Profi-Schnüffelnasen und beim nächsten Mal sind spitze Winkel, leichte Fährten und Gegenstände kein Problem mehr. :-)

01.10.2022:

Herbstprüfung mit Stadtmeisterschaft der OG Riedenburg unter der Leitung von LR Eugen Grimm

Heuer gleich 3 Stadtmeister - das hatten wir noch nie!!! :-)

 

Aber jetzt erstmal der Reihe nach... im Vorfeld der Prüfung waren wir wirklich sehr fleißig. Einmal beim Training und dann auch bei den 2 Arbeitsdiensten. Grundsätzlich bin ich als Vorstand sehr stolz auf den Zusammenhalt des Teams und großen Hilfsbereitschaft. So kann's weitergehen!!! :-)

Ein großer Dank geht auch an die Jagdpächter und Landwirte bei Thann und Buch für die Möglichkeit, zu trainieren und die Prüfung dort abhalten zu können! Vielen vielen lieben Dank!

 

Prüfungstag:

Leistungsrichter Eugen Grimm ist extra aus Plattling zu uns gekommen, um uns und unsere Hunde zu prüfen.

Der schriftliche Teil der Begleithundeprüfung, der sogenannte Sachkundenachweis für Kyra wurde gleich zu Anfang erledigt. Kyra war sehr gut vorbereitet und somit war das natürlich kein Problem.

Für Simone und Albert gings dann ins Fährtengelände. In der Prüfungsstufe 1 legt der Hundeführer selbst die Fährte, in der Prüfungsstufe 2 muss eine fremde Person die Fährte legen. Hier war ich, der Tom, im Einsatz.

Kuba und Tobi hatten mit den Fährten keinerlei Probleme und ersuchten sich jeweils die Bestnote Vorzüglich!

Zurück am Vereinsgelände gings nach einer kurzen Kaffeepause an die Unterordnungen.

Zuerst waren Nadine mit ihrem Gin und Eva mit ihrer Chani in der Prüfungsstufe BH an der Reihe. Eva war im Vorfeld der Prüfung schon nicht richtig fit und irgendwie hat sich die Chani anstecken lassen. Beide können eine richtig schöne Unterordnung laufen. Leider konnten sie das aber am Prüfungstag nur phasenweise zeigen. Natürlich hat's aber locker zum Bestehen der BH gereicht.

Nadine mit ihrem Frechdachs Gin zeigten dann eine sehr schöne Leistung. Die Beiden zeigten eine sehr harmonische Arbeit die nur ab und zu kurz durch Gin's Frechheiten (mal an Nadine hochspringen oder in die doofe Leine beissen) gestört wurden. Gin wollte natürlich seine Bestätigung und war deswegen etwas genervt. *lach* Natürlich haben die Beiden ebenfalls die Prüfung locker geschafft.

Die nächste Paarung wären Kyra und Tanja gewesen. Leider konnten Tanja und Sam kurzfristig nicht teilnehmen und so mussten Zico und ich als Blindenhund einspringen. Kyra lief mit Luis eine vorzügliche Begleithundeprüfung! Hut ab vor dieser Leistung, von Anfang bis Ende eine sehr harmonische Arbeit und sehr souverän vorgeführt! Super!

In der Prüfungsstufe BGH2 kamen dann Tamara mit Placi und Corinna mit Nubi dran. Tamara konnte die Trainingsleistungen von Placi abrufen. Die Beiden führten eine sehr schöne und harmonische Prüfung. Für uns als Trainer ist es einfach toll, wenn das Training aufgeht und so toll umgesetzt wird! Super!

Corinna war im Vorfeld der Prüfung leider nicht ganz fit und Nubi war etwas verunsichert, was denn so viele Leute auf einmal hier auf dem Vereinsgelände zu suchen hätten. Er konnte es überhaupt nicht glauben, dass alle nur ihm zuschauen wollten. Manchmal hatte ich den Eindruck, als wenn er zu uns rausgeschaut hat um sich zu vergewissern, dass wirklich auch jeder ihn toll findet! *lach* Leider hat er sich aber dafür nicht so auf seine Arbeit konzentriert und leistete sich dadurch ein paar teure Fehler. Somit konnten Corinna und Nubi ihre Trainingsleistung nicht abrufen, zum Bestehen der Prüfung hats aber dennoch gereicht! Puh, war ich froh!!! :-)

Albert und Simone gingen in der Prüfungssparte IGP an den Start. Simone und Kuba sind ein tolles Team. Da Kuba aber fast nichts "normal" machen kann und er teilweise einfach übermotiviert ist, ist er nicht so ganz einfach zu führen. Ich finde, die Beiden haben eine tolle Leistung gezeigt und konnten phasenweise schon das umsetzen, an dem wir gearbeitet haben. Leider waren 2 große Fehler (Rücksprung an der Meterhürde und sich nicht gleich ablegen beim Voraus) in der Vorführung und somit blieben den Beiden nur 80 Punkte. Albert und Tobi zeigten eine sehr harmonische und souveräne Leistung. Beide spulten ihr Trainingsprogramm hammermäßig ab und ich war richtig stolz. Leider hatten auch die Beiden die gleichen großen Fehler wie zuvor Simone und Kuba. Ein Sprung fehlte an der Meterhürde und beim Voraus wollte sich Tobi einfach nicht ablegen. Es blieben den Beiden für diese wirklich sehr schöne Unterordung dann leider nur 78 Punkte.

 

Im Verhaltenstest der Begleithundeprüfung wird geprüft, ob sich die Hunde untereinander neutral verhalten, Jogger und Radfahrer ignorieren und vorbeifahrende, hupende Autos nicht als Gefahr sehen. Unsere drei Begleithunde waren hier super vorbereitet und somit war das natürlich überhaupt kein Problem. Somit bestanden Nadine, Eva und Kyra den zweiten Teil der Begleithundeprüfung mit Bravour! Gratulation!!! :-)

Die "Königsdisziplin" - der Schutzdienst folgte danach. Zuerst waren Albert und Tobi an der Reihe. In der IGP 1 muss Tobi den "Bösewicht Tom" finden, diesen verbellen und bewachen. Wenn dann der Tom flüchten will, muss er diese vereiteln. Das hat Tobi echt toll gemacht und auch die sogenannte "lange Flucht" war richtig toll. Laut Eugen Grimm muss Tobi aber noch etwas sicherer und dominanter auftreten. Wir arbeiten dran und in der nächsten Prüfung werden wir noch besser sein. In dieser Prüfung blieben den Beiden leider nur 77 Punkte.

Simone's Kuba zeigte sich im Schutzdienst von seiner besten Seite. Kuba revierte nach dem Helfer in Rekordzeit, beim Stellen und Verbellen war er sehr druckvoll und bei den Führigkeiten konnten Simone den Trainingsstand abrufen. Die kurze und lange Fluchten sind von Kuba einfach genial und meine Bandscheiben wurden einmal wild durcheinander gewürfelt. Trotz seinem Übereifer konnte sich Kuba aber noch benehmen. Somit blieben von 100 möglichen Punkten 98 und eine top Leistung!

Am Schluß der Prüfung gingen dann Daniela mit ihrer Taira in der Prüfungsstufe BGH1 an den Start. Da Taira läufig war, mussten die Beiden am Schluß starten, um nicht alle Rüden völlig verrückt zu machen. Es war eine tolle Vorführung, die Fußeinheiten sehr harmonisch und souverän, Taira war sehr motiviert und es war einfach schön zum Zuschauen. Die Positionen Sitz und Platz waren top und so erhielten die Beiden für diese Klasse Leistung 91 Punkte von Eugen und lagen dann punktgleich mit Tamara und Placi auf dem 1. Rang der BGH*ler.

Als Ablenk- / Blindenhund war die Rosi mit der Anna unterwegs. Die Beiden waren für diese Prüfung noch nicht ganz so weit und liefen die Unterordnung deswegen außer der Wertung. Ich war richtig stolz, weil Anna mit der Rosi eine tolle Unterordnung zeigen können. Für die nächste Prüfung werden die zwei soweit sein und können dann in der Prüfungsstufe Begleithund starten! Freu mich schon! :-)

 

Nach der letzten Paarung stand also das Ergebnis fest:

 

In der Prüfungsstufe BGH gibt es für 2022 gleich 2 Stadtmeisterinnen: Daniela und Tamara müssen sich den Pokal teilen! :-)

 

In der Prüfungsstufe IPG konnten Simone und Kuba ihren Stadtmeistertitel verteidigen und sind auch 2022 wieder Stadtmeister!

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und natürlich noch ein besonderer Glückwunsch an die Stadtmeister!!!

Wow, was für ein spannender Tag!

Ein Dank geht natürlich auch noch an unseren Leistungsrichter Eugen Grimm. Er hat alle Kleinigkeiten gesehen und besprochen und so wissen wir, an was wir arbeiten und trainieren müssen. Vielen Dank dass Du bei uns warst!

 

Ich möchte als Vorstand dem gesamten Team noch einmal zu dieser tollen und spannenden Herbstmeisterschaft gratulieren. Wir haben uns von der besten Seite gezeigt und alle Zuschauer, Gäste und Teilnehmer haben sich sehr wohl bei uns gefühlt!

Vielen vielen Dank für den tollen Zusammenhalt und wir können positiv in die Zukunft schauen!

                                                                    A     B     C  Gesamt Note  
Eva Schubert Da Vielfalt's Chani BH         best.  
Nadine Hussendörfer Hodgins von Schörner's Schmiede BH        

best.

 
Kyra Kraus Luis BH         best.  
Daniela Richter Taira BGH1   91     SG Stadtmeisterin BGH
Tanja Perottoni PR Pondholler Uncle Sam BGH1         dis.  
Tamara Neumeier Placido del Camino Duro BGH2   91     SG Stadtmeisterin BGH
Corinna Rößner Anubis BGH2   70     B  
Albert Neumeier Tobi vom Gottwollshäuser Tal IGP1 98 78 77 253 G  
Simone Eichinger Kuba von der Edermündung IPG2 96 80 98 274 SG Stadtmeisterin IGP

Allgemeines vom SV-Hauptverband:

Der Deutsche Schäferhund - Gefährte und Begleiter im Alltag

 

Offizielles Video des Schäferhundevereins

 

SV will wieder attraktiver werden

Laut einem Schreiben der SV-Pressereferentin ist der Schäferhundeverein mit einer Reihe von Maßnahmen zur positiven Darstellung unserer fantastischen Hunderasse und unseres Vereins in der Öffentlichkeit seit einigen Monaten aktiv.

Den einzelnen Ortsgruppen wird informatives Informationsmaterial wie verschiedene Flyer und Booklets zur Verfügung gestellt.

Eine Veränderung gibt es auch beim Vereinsmagazin, der SV-Zeitung. Sie erscheint im neuen Gewand und begeistert Stück für Stück unsere Mitglieder.

Im Herbst 2016 wurde ein SV-Film fertig gestellt und soll nun die breite Öffentlichkeit erreichen.

Wir wurden seitens des SV gebeten, diesen Image-Film auf der Homepage zu prästentieren.

Letzte Aktualisierungen:

11.10.2022: HP aktualisiert

26.09.2022: HP aktualisiert

20.09.2022: HP aktualisiert

07.09.2022: HP aktualisiert

15.08.2022: Startseite überarbeitet

09.08.2022: Startseite usw. überarbeitet

15.05.2022: Startseite + Erfolge ergänzt

Druckversion | Sitemap
© Thomas Augenthaller