+

Willkommen auf der Seite des Schäferhundevereins Riedenburg

Sparte A:

Die Fährtenarbeit


Sparte B:

Die Unterordnung

Sparte C:

Der Schutzdienst

Wichtigste Sparte:

Spaß haben!!! :-)

Das Team OG Riedenburg freut sich über Euer Interesse und wünscht Euch viel Spaß auf dieser Internetseite!

Unsere Leidenschaft ist das Training mit den Hunden und wir versuchen diese nach den neuesten Methoden auszubilden. Im Hundesport hat sich die letzten Jahre sehr viel verändert und wir wollen "mit der Zeit gehen"...

Wer mehr über uns wissen will und wir Euer Interesse geweckt haben sollten, schaut Euch hier um oder kommt einfach mal zu einem Training!

Das Team OG Riedenburg freut sich auf Euer Kommen!

Trainingsplan für diese Woche:

Donnerstag, den 13.06.2024

Teamtraining 17:30 - 21 Uhr

 

Samstag, den 15.06.2024

Teamtraining 14:30 - 20 Uhr

 

Sonntag, den 16.06.2024

Teamtraining 9 - 12 Uhr  - nur nach Absprache

Aktuelle Themen und wichtige Termine

in nächster Zeit:

xx.06.2024

4. Monatsversammlung der OG Riedenburg

 

Am xx.06.2024 findet unsere 3. Monatsversammlung statt.

 

Beginn wäre so um 20:00 Uhr (wir bemühen uns, das Training zügig durchzuziehen *grins*)

 

Bitte nehmt Euch Zeit für diesen Termin, es geht unter anderem um wichtige Aktionen.

 

Euer Team Riedenburg

07.07.2024

Tag des Hundes - Schnuppertag für jung und alt

Der Schäferhundeverein Riedenburg plant einen lustigen Tag

 

Nachdem wir heuer leider unseren geliebten Ostermontag - unser geliebtes Osternest-Suchen ausfallen lassen müssen, planen wir an einem schönen, lustigen und informativen Tag beim Schäferhundeverein Riedenburg.

Nadine und Daniela sind schon fleißig am Überlegen, was wir alles anbieten wollen - welche Spiele und Vorführungen machbar sind und wie der Tagesablauf am besten funktionieren wird.

Wir freuen uns schon sehr auf diesen besonderen Tag mit Euch (2- und 4-Beiner)! :-)

 

Euer Team Riedenburg

Rückblick auf vergangene Ereignisse / Aktionen:

08.06.2024

Prüfung bei der OG Straubing - LR Christof Metz

Zico holt sich seine 2. Quali zur LGA!!!

 

Am vergangenen Samstag fand bei der OG Straubing eine Ortsgruppenprüfung statt. Für die OG Riedenburg gingen Zico und ich an den Start. Das Ziel war es, mindestens 275 Punkte zu erreichen um sich eine mögliche Teilnahme an der LGA Bayern Süd (Bayerische Meisterschaft) zu sichern.

Wir waren im Vorfeld ein paar mal zum Training in Straubing und Zico war richtig gut drauf.

Am 08.06. war's dann soweit, ein nervenaufreibender und spannender Tag stand vor der Tür. Um 7 Uhr ging die Reise nach Straubing los und wir waren ganz schön angespannt. Für Zico und mich war es innerhalb der letzten 3 Monate die 3. Prüfung und es heißt immer: mit jeder Prüfung lernt der Hund dazu. Meistens zählen die Hunde 1 und 1 zusammen: Viele Leute, der Zweibeiner ist angespannt, es gibt kein Leckerli - irgendwas ist faul... und dann gibt es die Hunde, die sagen: puh, ohne Leckerli - mach mal dein Zeugs alleine, ich hab dann keine Lust... oder die anderen Hunde, die dann noch mehr machen und sagen, das kann ja jetzt nicht alles gewesen sein: Ruck mal dein Leckerli raus, oder ich hol's mir aus der Tasche... *lach*

Somit ist eine Prüfung für die Zwei- und Vierbeiner immer eine sehr spannende Angelegenheit.

Los ging's dann mit der Fährte. Beim Legen der Fährte stand Dieter auf einmal in einem See. Von der Straße aus, konnte man das leider nicht sehen und durch die Größe der Wasserfläche, musste auf die Schnelle ein Ersatzgelände gefunden werden. Die Straubinger waren aber sehr gut vorbereitet und so konnten die Fährten dann doch gelegt werden. Das Gras war sehr hoch, was die Suche zwar etwas vereinfacht, aber für viele Hunde ein Problem ist, weil sie dann nicht mehr richtig suchen und oft Gegenstände liegen lassen. 

Zico hat toll gesucht, alle Gegenstände gefunden und so blieb LR Christof Metz nichts anderes übrig, als ihm die Höchstpunktzahl von 100 Punkten für diese tolle Arbeit zu geben. Wow!!!

In der Unterordnung zeigte Zico sein ganzes Können. Die Freifolge, das Sitz, das Platz und das Steh waren Vorzüglich - Genial!!! Bei den Bringübungen wollte Zico aber dann sein Spielzeug - die Übungen ansich waren top, die Abgabe vom Holz fand er aber ned so gut und wollte dafür seine Belohnung. Das kostete ein paar Punkte... und beim Voraus hat er sich erst aufs 2. Hörzeichen "Platz" abgelegt. Grundsätzlich war's eine tolle Unterordung, leider mit ein paar Fehlern und somit blieben uns dann 91 Punkte und Sehr Gut für diese Sparte.

Im Schutzdienst war Zico super drauf, die Verstecke umlief er zielstrebig und eng und fand den Schutzdiensthelfer Dieter sofort. Die Flucht vereitelte er druckvoll und zeigte allen Zuschauern und dem LR Christof Metz einen beeindruckenden Schutzdienst. Die Unterordnungseinheiten im Schutzdienst müssen wir noch a bisserl trainieren, aber sonst war es eine sehr schöne Arbeit. Wir erkämpften uns 95 Punkte und ein Sehr Gut.

Insgesamt war es vorzügliche Prüfung mit 286 Punkten!!! Wahnsinn!!! :-)

 

Ein großer Dank geht an die OG Straubing für die Gastfreundschaft und besonders natürlich an den Dieter fürs Fährtenlegen und die Arbeit als Schutzdiensthelfer - das war top!

Beim Team Riedenburg bedanken wir uns für's mitfiebern und dabei sein und hier geht ein großer Dank an Simone für die Vorbereitung in der Fährte und der Unterordnung und an Albert und Christian für die Vorbereitung im Schutzdienst.

 

Hundesport ist Teamsport und alleine kann man nicht erfolgreich sein! Darum gehen die Punkte nicht nur auf das Konto von Zico, sondern an das Team Riedenburg!

Vielen Dank!!!

 

Was kommt als nächstes? Wir haben durch die zwei Prüfungen die Anforderungen zur LGA (Landesgruppenausscheidung) erfüllt und können teilnehmen. Wir trainieren jetzt fleißig auf diese große Prüfung hin und wenn das Training gut läuft, könnten wir nach vielen Jahren tatsächlich mal wieder starten. Puh, ich bin jetzt schon nervös... aber mit Zico an der Seite werden wir das schon hinbekommen! Ich freu mich drauf!!! :-)

 

Da Tom

                                                                      A     B  C Ges. Note
Thomas Augenthaller Zico vom Silvano DSH IGP3 100 91 95 286 V

08.06.2024 - Vorbericht

Prüfung bei der OG Straubing - LR Christof Metz

 

Am kommenden Samstag, 08.06. startet unser Präsident :-) und Ausbildungswart Tom mit seinem Zico bei der OG Straubing. Hier wollen die Beiden, wenn möglich ihre super Prüfung vom 12.05. bei uns wiederholen und somit die 2. Quali für die LGA (Bayerische Meisterschaft) 2024 in Zwiesel einsackeln! :-)

 

Training im Vorfeld läuft perfekt, beide sind fit und wir drücken die Daumen für maximalen Erfolg.

 

Ihr rockt das!!!

 

Das Team Riedenburg

12.05.2024

Frühjahrsprüfung TEAM OG RIEDENBURG

LR Gerd Beck und LRA Marco Apitz prüfen unsere Teilnehmer

 

Bei sommerlichen Temperaturen fand unsere Frühjahrsprüfung mit 14 Teilnehmer statt.

Das Wichtigste zuerst: ES HABEN ALLE TEILNEHMER DIE PRÜFUNG BESTANDEN! 

Los gings in der Früh um halb 8 zum Fährten. Ein riesen großer Dank geht hier an die Landwirte rund um die Ortschaft Thann, die uns auf ihren Äckern und Wiesen trainieren und die Prüfung abhalten lassen. Das ist in der heutigen Zeit einfach nicht mehr selbstverständlich und sind sehr, sehr dankbar dafür!

Leistungsrichter Gerd Beck und Anwärter Marco Apitz haben die Fährtenleger eingewiesen und die Fährten wurden entsprechend gelegt. Das Gelände sah von außen relativ schön aus, doch beim Legen haben wir schon festgestellt, dass das nicht einfach wird. Der Acker war sehr trocken und da eine Bodenverletzung, die ja der Hund dann absuchen soll, zustande zu bringen, war schwierig. Auch wurde es sehr schnell wärmer und der aufkommende Wind machte den Hunden zu schaffen. Die Hunde kämpften sich durch und verfolgten die gelegten Spuren bis zum Schluß. So konnte jeder die Fährtenarbeit erfolgreich bestehen und die Ergebnisse waren vom Prädikat "Gut" bis "Vorzüglich". 

Danach ging es weiter auf dem Vereinsgelände:

Begonnen wurde mit den Unterordnungen im Bereich IGP 1 und 3, dann die BH'ler von der Gassi-Geh-Runde und zum Abschluss dann die BGH 1 und 2.

Wir sahen sehr schöne Leistungen, leider aber auch ein paar Missgeschicke. Im Sport mit unseren geliebten Vierbeinern kann man einfach nie alles bis zum Ende planen, man kann fleißig trainieren und doch ist manchmal an so einem Prüfungstag alles anders.

Der Spruch "... das hat er noch nie gemacht..." kommt nicht von ungefähr. Gerade das macht aber vermutlich die Faszination Hundesport aus und dementsprechend angespannt und nervös ist man bei so einer Prüfung.

Nach den Unterordnung ging's weiter dem Schutzdienst. Die Teilnehmer starteten in den Prüfungsstufen IGP 1 und 3. Auch hier sahen wir absolut überzeugende Leistungen und leider auch ein paar Missgeschicke. 

 

Den Wanderpokal unserer BH'ler gab's heuer zum ersten Mal und den sicherte sich gleich mal die Christine mit ihrer Enya! Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung! Im Herbst gibt's dann wieder eine Chance für die anderen BH'ler, diesen wertvollen Pokal mit nach Hause nehmen zu können! :-)

 

Den Tagessieg im Bereich BGH sicherte sich die Daniela mit ihrer Taira - herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

 

Im Bereich IGP wurden dieses Mal der Tom mit seinem Zico Tagessieger. Zico ist einfach so ein toller Hund - ein riesen großes Herz auf 4 Pfoten der immer Alles gibt. 

 

Das Team Riedenburg blickt auf einen spannenden und nervenaufreibenden Prüfungstag zurück. Bedanken wollen wir uns bei der Verpflegung - das hat alles super funktioniert, bei der Planung vom Ablauf des Tages und der Durchführung, bei den Landwirten, bei den Teammitgliedern + der Gassigehrunde - es wurde super zusammengearbeitet und die weit über 50 Zuschauer fühlten sich sehr wohl bei uns, der Organisation der Prüfung durch die Prüfungsleiter, den Leistungsrichtern Marco und Gerd für's Herz an der richtigen Stelle und vor allem bei den Prüfungsteilnehmern - ohne Euch gibt's keine Prüfung und mich als Trainer freut's so dermaßen, dass alle ihre Prüfung bestehen konnten!

 

Euer Team Riedenburg

 

PS: Wir würden uns natürlich wieder über "Leserbriefe" und / oder Teilnehmergedanken freuen! :-)

                                                                      A     B  C Ges. Note
Johannes Mirbeth Eddy von Ur-Selters Border Terrier BH       best.  
Tina Sperber Weany Mix BH       best.  
Conny Lenk Fenja of Golden Sunshine Sheltie BH       best.  
Karin Birnthaler Bavaria vom Münchsried Hof Border Collie BH       best.  
Michaela Englbrecht Wyona von der Kreuzwiese DSH BH       best.  
Kyra Kraus Luis Sonstige BGH1       75 B
Daniela Richter Taira Austr. Sheperd BGH2       91 SG
Tamara Neumeier Gustl del Camino Duro DSH IGP1 93 80 80 253 G
Nicole Schneider Breezer Mix IGP1 80 87 96 263 G
Nadine Hussendörfer Hodgins von Schörner's Schmiede DSH IGP1 97 93 92 282 SG
Thomas Richter Campino von der Teufelskehle DSH IGP1 84 92 84 260 G
Thomas Schinharl Rowdy vom Traisental DSH IGP1 80 86 97 263 G
Thomas Augenthaller Zico vom Silvano DSH IGP3 99 95 96 290 V
Simone Eichinger Kuba von der Edermündung DSH IGP3 96 83 98 277 SG

05.05.2024

Frühjahrsprüfung SV OG Kelheim

Christine und Ulli gehen für die Gassi-Geh-Runde an den Start

 

Am Sonntag, den 05.05.2024 fand die Frühjahrsprüfung unserer Nachbars-OG mit Leistungsrichter Dr. Willi Manglkammer statt. Mit dabei waren von uns 2 Begleithunde und 3 Sachkundenachweise. Somit waren wir nicht nur als Zuschauer, sondern als Schlachtenbummler, Pfoten- und Daumendrücker, als Trainer und natürlich als Unterstützung mit dabei.

Ja die Anspannung vor so einer Prüfung ist schon brutal.

Geht das Training auf?

Wie verhalten sich die Hunde, wenn's keine Bestätigung gibt?

Hat Johannes seinen Theorieteil gelernt?

Warum machen wir in Riedenburg 2 Linkswinkel und in Kelheim nur 1???

Fragen über Fragen... :-)

Endlich ging es dann mit dem Teil 1 los. Ulli und Christine waren die zweite Paarung in der Unterordnung.

Ulli und Rosa führten zuerst souverän das Begleithundeschema vor. Gerade in der Freifolge zeigte sich Rosa von ihrer besten Seite. Genau so soll eine BH sein und die kleine Hilfe für's Platz hat super funktioniert. Perfekt!

Dann war Christine mit ihrer Enya dran. Die Zwei sind einfach der Wahnsinn und es hat so Spaß gemacht, zuzuschauen.

Souverän spulten sie das BH-Schema runter wie nix und LR Manglkammer fand nur ein paar Kleinigkeiten.

Somit war natürlich für unsere Starter der Teil 1 der Begleithundeprüfung bestanden. 

Nach einer kurzen Pause ging's dann zum Verhaltenstest / Verkehrsteil / Teil 2 der Begleithundeprüfung. Durch unsere dienstagliche Gassi-Geh-Runde hatten wir genau diese Situationen schon sehr oft trainiert. Der Jogger, der Radlfahrer und die anderen Hunde und Zweibeiner waren völlig uninteressant und somit wurde der 2. Teil mit Bravour bestanden!

 

Für mich als Trainer war es auch eine große Anspannung und umso mehr freut man sich mit seinen Schützlinge, wenn's so gut klappt.

Ich bin furchtbar stolz auf Euch und Christine und Ulli feiern vermutlich heute noch! 

Und mit WAS??? Mit RECHT!!! 

 

Ach ja, und wenn jetzt noch jemand wissen möchte was denn beim Theorieteil rausgekommen ist:

Christine, Johannes und Tina haben's natürlich perfekt gemeistert und fehlerfrei beantwortet!

Auch hier nochmal meinen herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Theorieteil!

 

Am Sonntag, 12.05. geht's dann bei uns am Platz weiter. Da steht unsere Prüfung vor der Tür und natürlich sind auch wieder Starter aus der Gassi-Geh-Runde mit dabei! :-)

 

Euer Team Riedenburg

Wandel der Zeit

Gedanken zur Ausbildung und zum Sport mit unseren Hunden

 

Seit Monaten mache ich mir Gedanken um unseren Sport. In der Gesellschaft wird grundsätzlich der Sport mit Tieren sehr kritisch gesehen. Tierschutzorganisationen machen es sich zur Aufgabe, alles regeln zu wollen. Hier geht es mit Auflagen bei der Ausbildung unserer geliebten Vierbeiner los und endet mit der Unterbringung auf großen Wettkämpfen. Hier nach Sinn und Unsinn zu fragen, ist müßig... Bei der Unterbringung der Hunde an einem Wettkampfwochenende auf die Mindestmaße eines Zwingers zu pochen, ist Wahnsinn und einfach nicht umsetzbar. Ein Protokoll zu führen, wie oft man mit seinem Hunde Gassi gegangen ist, um dies bei einer Kontrolle vorzulegen, war bis vor kurzem noch undenkbar.

Wir sind alle Hundesportler, die ihre Vierbeiner lieben. Wir haben es jahrzehntelang geschafft, die Hunde vernünftig auszubilden und sich um sie zu kümmern. Die Hunde sind mittlerweile Familienmitglieder und wohnen mit uns im Haus. Das war früher anders... Es hat sich in den letzten Jahren so vieles verändert...

Dass man sich aber einen Schattenparkplatz im Sommer sucht, wenn man Hunde im Auto hat, war schon immer selbstverständlich... Wenn man jetzt gezwungen wird, ein Thermometer so zu platzieren, das man es von außen ablesen kann... puh, da tue ich mich einfach schwer.

Der "gesunde Menschenverstand" wird einem Hundesportler schon sehr lange abgesprochen.

In der Ausbildung scheint der einzig richtige Weg, die positive Verstärkung zu sein. Dass dies nicht mal in der Natur selbst, z.B. in einem Wolfsrudel, funktioniert interessiert niemanden. Die "großen Hundeausbilder" im Fernsehen machen es ja schließlich vor, dass diese sogenannten Experten aber selbst fast nichts vorzuweisen haben, ist egal...

Die Hundeschulen sprießen aus dem Boden, es gibt nur noch Verhaltensforscher unter uns... den eigenen Hund und sein Verhalten zu beobachten und entsprechend zu reagieren, vergisst man dabei.

Jeder erklärt dir ganz genau, was er nicht will und gerade die Vereine mit jahrzehntelanger Erfahrung werden verteufelt... Für die Lösung des "Problems" sind wir aber dann doch wieder zuständig, weil die Hundeschulen keine schwierigen Hunde nehmen...

Wo soll das hinführen?

Wir werden sehen, was uns die Zukunft bringt...

Unser Hobby, unsere Leidenschaft - der Hundesport - kann so schön sein! Gemeinsam mit einem funktionierenden Trainingsteam an Übungen zu feilen, Kleinigkeiten zu verbessern und doch das große Ganze nicht aus den Augen zu verlieren, macht einfach Spaß.

Leider sind sich aber nicht mal die Hundesportler untereinander einig...

Natürlich werden auch hier neue Wege gegangen, das Rad wird von den "Göttern" in diesem Sport immer wieder neu erfunden. Es werden Bücher geschrieben, in den sozialen Medien Videos rund um die Uhr gepostet und die Namen ums Feuer getanzt... Im Endeffekt gehts aber immer nur um das Eine: um's Geld...

Die jahrzehntelange Vereinsarbeit ist nicht mehr gut genug, Gott XY macht's nämlich so und Göttin Z schwebt in einer anderen Dimension und findet den Einklang mit der Natur, sich selbst und dem Vierbeiner, der in seinem früheren Leben ein Meerschweinchen war... Da legst Dich nieder...

Grundsätzlich ist es aber vermutlich gut, wenn man sich Gedanken um die Ausbildung macht - nur so verbessert man sich. Was man meiner Meinung nach aber nicht vergessen darf ist den Hund an seiner Seite!

Jeder Hund ist anders, jeder Zweibeiner ist anders... UND ES IST GUT SO!!!!

Was die Zukunft in unserem Hobby, in unserem Verein bringt, werden wir sehen.

Wir freuen uns auf vielversprechende junge Hunde und auf das gemeinsame Training.

 

Gedanken vom Tom zum Jahreswechsel 2022 / 2023

Allgemeines vom SV-Hauptverband:

Der Deutsche Schäferhund - Gefährte und Begleiter im Alltag

 

Offizielles Video des Schäferhundevereins

 

SV will wieder attraktiver werden

Laut einem Schreiben der SV-Pressereferentin ist der Schäferhundeverein mit einer Reihe von Maßnahmen zur positiven Darstellung unserer fantastischen Hunderasse und unseres Vereins in der Öffentlichkeit seit einigen Monaten aktiv.

Den einzelnen Ortsgruppen wird informatives Informationsmaterial wie verschiedene Flyer und Booklets zur Verfügung gestellt.

Eine Veränderung gibt es auch beim Vereinsmagazin, der SV-Zeitung. Sie erscheint im neuen Gewand und begeistert Stück für Stück unsere Mitglieder.

Im Herbst 2016 wurde ein SV-Film fertig gestellt und soll nun die breite Öffentlichkeit erreichen.

Wir wurden seitens des SV gebeten, diesen Image-Film auf der Homepage zu prästentieren.

Letzte Aktualisierungen:

02.05.2024: HP aktualisiert

Druckversion | Sitemap
© Thomas Augenthaller