Überregionale Prüfungen

14.04.2019 - Rückblick

 

Qualifikation LG Bayern Nord in Bindlach

 

Tolle Erfolge für Aaron mit Marion und Basko mit Inge

5 Uhr Abfahrt nach Bindlach - was soll man sagen... hätte nicht gedacht, dass wir in den Ski-Urlaub fahren! Wahnsinn! Eigentlich sollte man sich ja im Vorfeld über sein Reiseziel informieren, dass es aber so kalt werden würde, hatte keiner von uns gedacht. Für die Hunde war es aber eigentlich optimal. Sie hatten ja auch ihren Pelz dabei! *lach*

Schlachtenbummler Andrea, Yvonne, Tom und Mel, Simone und Tom machten sich zu einer unmöglichen Uhrzeit auf, um in das Gletschergebiet Bindlach zu fahren.

An den Start gingen Marion Drummer mit ihrem Aaron vom Haus Lutoja und Inge Haas mit ihrem Basko von der Haugshöhe. Insgesamt waren es 21 Starter (leider mussten 6 Teilnehmer im Vorfeld absagen), die sich dem Wettkampf stelten.

Mit viel Kaffee gedopt, konnten wir alle verfügbaren Daumen für unsere beiden Starterinnen drücken.

 

Platz 16 für Marion mit Aaron

Marion ging mit der Startnummer 6 als erstes in die Unterordnung. Für mich haben die Beiden eine richtig tolle Unterordnung gezeigt. Marion hat super vorgeführt und konnte Aaron toll präsentieren. Super und Hut ab!

Die Freifolge war schön - das Sitz ebenfalls. Platz und Hier waren ebenfalls im SG. Beim Steh wollte Aaron nicht pefekt stehen bleiben und ging ein paar Schritt hinterher und der Vorsitz war leicht schief. Bringen auf ebener Erde wurde mit vorzüglich bewertet. Hammer! Beim Bringen über die Meterhürde streifte Aaron leicht und hätte das Bringholz fester halten können. Leider hatte Aaron dann Pech bei der Kletterwand. Aaron kletterte über die Wand und durch den Reif auf dem Rasen, konnte er das Bringholz nicht gleich entdecken. Somit lief er hin und her und fand das doofe Holz nicht. Marion gab dann ein Zusatzhörzeichen und gottseidank fand Aaron dann das Bringholz und kam damit zurück. Schade! Voraus war toll, die Ablage ebenfalls. Eine richtig schöne Unterordnung mit 87 Punkte! Supi, ihr könnt stolz sein!!!

Schutzdienst

Ich dachte, ich fall vom Glauben ab. Aaron revierte wie der Teufel und rannte super schnell zum 1. Versteck, dann zum 2. - dachte ich - und er rannte einfach am Versteck vorbei, gerade aus weiter... keine Ahnung, was ihm da eingefallen ist. Egal, Marion hat super reagiert und konnte Aaron wieder zu sich rufen. Er rannte daraufhin super schnell das 3. Versteck an und was machte er dann am 4. Versteck??? Genau - er rannte wieder vollgas vorbei! Ja spinnst du... und da sollst keine grauen Haare bekommen... *lach* Marion hat wieder super reagiert und konnte ihn dann zum 5. und 6. Versteck leiten. Stellen und Verbellen hätte etwas drangvoller sein können, Abrufen war top. Kurze Flucht war der Griff nicht ganz optimal, aber der Angriff wurde dann super vereitelt. Der Rückentransport war gut, beim Überfall aus dem Rückentransport konnte Aaron den Griff nicht gleich voll setzen und verbesserte sich aber dann gleich. Die lange Flucht war super - tolle Griffe und Geschwindigkeiten - die Belastung ebenfalls toll. Die Seitentransporte waren top! Gratulation zu dem tollen Schutzdienst mit 88 Punkten. Respekt! Gut gekämpft - die Punkte habt Ihr Euch wirklich sauber verdient! :-)

Fährte

Wir wollten ja Marion nicht beunruhigen, aber wir hörten im Vorfeld schon, dass die Wiese sehr, sehr kurz sein sollte. Dann der extreme Wind und teilweise fing es an zu schneien! UND DAS IST KEIN WITZ!!! Also im tiefsten Winter, bei Schneesturm auf einer extrem kurzen Wiese eine Fährte zu suchen... hm, ob das so ne gute Entscheidung war, weiß ich nicht. Da wäre ein Acker evtl. schon geschickter gewesen... aber egal, da mussten ja alle Prüfungsteilnehmer durch. Aaron kämpfte, verwies alle 3 Gegenstände, hatte aber auf der Fährte doch große Probleme und kreiste ein paar mal. Egal, unser Team kam ins Ziel und es blieben 78 Punkte übrig.

 

A: 78 / B: 87 / C: 88 / Gesamt: 253 Punkte und Gut

 

Respekt zu Eurer Leistung und Euren Mut, Euch diesem Wettkampf zu stellen!

 

 

Platz 8 für Inge und Basko

Inge und Basko konnten im Vorfeld wenig trainieren. Edi und Inge haben momentan Welpen zu Hause und eigentlich keine Zeit, sich für so einen Wettkampf vorzubereiten. Allerdings haben die Beiden natürlich eine große Erfahrung auf dieser "Bühne". Landesgruppenausscheidungen, Testprüfungen und Deutsche Meisterschaften - überall waren sie schon dabei.

Fährte

Basko konnte hier seine ganze Erfahrung zeigen. Er suchte fast fehlerfrei und ergatterte vorzügliche 96 Punkte. Hammer, vor allem wenn man an die Randbedingungen denkt. 

Unterordnung

Die Freifolge war gut und Basko folgte Inge korrekt und hätte evtl. noch etwas motivierter sein können. Beim Sitz stand er leider - sehr schade. Platz war gut und beim Hier hätte er schneller durchlaufen müssen. Beim Steh war es so ähnlich. Bringen auf ebener Erde hätte Basko auch etwas schneller bringen müssen. Die Hürden waren ok. Beim Voraus rannte Basko sehr schnell in die angezeigte Richtung, wollte aber dafür auch seinen Ball, somit legte er sich dann auch nur widerwillig beim zweiten Kommando ab. Von Unterordnung hält Basko einfach nicht so viel... *lach*

Trotzdem blieben den Beiden noch 83 Punkte!

Schutzdienst

Tja, im Schutzdienst ist Basko dann wie ausgewechselt. DAS IST SEINE DISZIPLIN!!! Inge und Basko zeigten ein hervorragendes Revieren, beim Stellen und Verbellen war Basko giftig und trotzdem gut abrufbar. Die kurze Flucht vereitelte er mit einem tollen, ruhigen, harten Griff und ebenfalls reagierte er beim Angriff super und wirkungsvoll. Genial!

Rückentransport war toll, der Überfall aus dem Rückentransport war der Hammer - Basko schlug beim Schutzdiensthelfer ein wie ne Bombe. Basko hatte an dem Tag richtig, richtig Spaß! Die lange Flucht war genau so wie der erste Teil. Super Angriffe und Geschwindigkeiten und der Richter lobte die Griffqualität. Evtl. war Basko dann kurz mal ein bisschen lästig am Schutzarm (so ein Schmarrn... *lach* wer braucht schon sowas... ) und beim Seitentransport hätte er führiger sein sollen... Pfff... wer will schon folgen wenn man doch lieber den Helfer beissen will... 94 Punkte für einen genialen Schutzdienst!!!

 

A: 96 / B: 83 / C: 94 / Gesamt: 273 Punkte und SG

 

Respekt und Hut ab vor dieser Leistung!

14.04.2019 - Vorschau

 

Qualifikation LG Bayern Nord in Bindlach

 

Daumendrücken für Aaron mit Marion und Basko mit Inge

Am kommenden Sonntag findet in Bindlach die sogenannte "Testprüfung", oder auch die Qualifikation zum 7-Länderwettkampf statt. An den Start gehen Marion mit ihrem Aaron und Inge mit ihrem Basko.

Insgesamt sind 27 Teilnehmer gemeldet. Etwas seltsam ist, dass die Auslosung der Startzeiten um 5:30 Uhr - in Worten FÜNF-UHR-DREISSIG - durchgeführt wird. Völlig verrückt, wenn man bedenkt, dass manche ja schon fast 2 Stunden Anreise haben... Naja, was macht man nicht alles in seiner Freizeit. Somit werden wir uns wohl mitten in der Nacht auf den Weg nach Bindlach machen. Ich hoffe, die haben mehr wie genug Kaffee vorrätig! *lach*

Auf alle Fälle wird das ein spannender Wettkampf.

Marion und Aaron haben gut trainiert und wir hoffen, dass sie das nötige Glück auch noch haben. Ein gutes Los kann auch schon entscheidend sein. Inge und Basko haben wegen der Baby-Pause wenig trainieren können, aber durch die große Erfahrung von Basko ist weniger auch oft mehr. Somit denke ich, dass die Beiden ebenfalls gut vorbereitet sind.

Wir sind schon gespannt, was am Sonntag so passiert und freuen uns, vor Ort mitfiebern zu können.

Das wichtigste sollte aber auf alle Fälle sein:

Marion und Inge - habt's Spaß mit Euren tollen Hunden und falls doch was nicht so ganz klappen sollte - einfach lächeln und weiter gehts!!!! :-)

05.-07.04.2019

 

Qualifikation LG Bayern Süd in Dachau

 

Riedenburg ist nach 5 Jahren das erste Mal wieder vertreten

Orca und Tom erreichen Platz 20 von 41 Startern :-)

 

Vorbereitung / Rückblick

Die letzten Monate waren sehr ereignisreich. Wir haben sehr viel trainiert und wie es halt immer so ist, läufts mal super und dann so, dass man an dem großen Ganzen doch stark zweifelt.

Fährte

Orca ist das absolute Naturtalent in der Fährte. Er will immer suchen und hat eine tolle Technik. Somit geht man doch relativ selbstsicher an den Fährtenabgang. Tja, das Gefühl war 2 Wochen vor Dachau dann auf einmal weg. Thomas Billmeier hat uns eine Fährte in Dachau gelegt und Orca hat 2 Meter rausgesucht, hat umgedreht und kam zurück um an dem Fährtentaferl zu schnuffeln. Bis zum 1. Gegenstand wollte er einfach nicht mehr suchen... das führte dann doch zu einer großen Verunsicherung vom Tom... Puh... da hast dann auf einmal doch die Hose voll, wenn sowas passiert. Die letzten Trainingsfährten waren aber dann doch wieder so, wie wir Orca kennen. Vielen Dank Simoniki, für Deine Geduld und Deine Hilfe! Das Training ist aufgegangen - Juhuuu! :-)

Unterordnung

Hier haben wir die letzten Monate sehr viel gearbeitet und uns den Kopf fast täglich zerbrochen. Orca neigt dazu, unbedingt seine Bestätigung haben zu wollen. Dadurch verspannt er oft und meist führt das dann zu einer Verspannung  vom Zweibeiner. Toll... :-( Wir haben aber dann doch einen Weg gefunden, Orca "lustig" und "frei" zu bekommen und das Training mit dem verrückten Kerl macht einfach nur Spaß. Für mich war die Unterordnung eigentlich die wichtigste Sparte. Einmal eine schöne Unterordnung in einer Prüfung zu laufen, ist schon eine große Herausforderung. Die Frage ist einfach immer, hält die Motivation - macht er evtl. mehr in der Prüfung - oder bricht unser Konzept zusammen... das war spannend! :-) Ebenfalls geht unser Dank an Simone, die meine verrückten Ideen gut verkraftet und uns dann doch in die richtige Richtung schupst. Vielen Dank!!!

Schutzdienst

Mit Markus Stelzl von Regensburg 77 haben wir viel trainiert. Markus ist super und hat uns viel weitergeholfen. Bei der langen Flucht hatten wir aber ein Problem - Orca ist nicht ganz einfach abzufangen. Mit Martin Maier von München Nord haben wir dann sehr viel verbessern können. Ein großer Dank geht an die Nord'ler, die uns super nett aufgenommen und sehr viel geholfen haben. Dank Thomas Billmeier von Rohrenfels konnten wir am Schutzdienst dann noch weiterfeilen und uns noch weiter verbessern. Was wieder ganz deutlich wurde, war einfach, dass du ohne funktionierendes Team einfach nix bist und auch in der heutigen Zeit nichts erreichen kannst. Vielen Dank an Euch alle! Ich hoffe, wir können so weitertrainieren - das macht richtig, richtig Spaß und ein bisserl Arbeit wartet ja auch noch auf uns! :-)

Training in Dachau

Durch den langen Winter konnten wir erst sehr spät auf den Vereinsplatz. Ganz so einfach ist der Platz durch die vielen Bäume nicht. Ein großer Dank geht an die OG Dachau, die alles für die Teilnehmer versucht und getan hat. Und dann natürlich an Thomas Billmeier und Simone, für das Training vor Ort. :-)

Wettkampf

Tja, und dann wurde es spannend. Schon alleine die Anmeldung für die Prüfung auszufüllen, war schon ein mulmiges Gefühl. Die schöne Zeit mit Hunter ist ja schon 5 Jahre her und jetzt mit seinem Sohn an den Start gehen zu können ist einfach nur toll. Ich denke, Hunter ist fürchterlich stolz auf uns und etwas lustiges hat sich Orca ja auch einfallen lassen. Somit ganz im Sinne von Hunti! :-)

Auslosung

Am Freitag Abend wurde dann ausgelost. Als 24. zum Losen zu gehen habe ich mir leichter vorgestellt. Meiner Theorie nach hätten doch schon ein paar blöde Startnummern weg sein können... aber nein, gerade die 1 war noch sauber im Los-Topf. Aber wir hatten Glück und ergatterten die 12. Ganz perfekt war die Nummer nicht - die geraden Nummern legen zuerst ab - das liegt uns immer nicht so - aber egal. Die Startzeiten waren gut. :-)

Unterordnung

Orca war sehr gut gelaunt. Einstellung war gut und Orci ließ sich gut führen. Die Ablage war ok, nicht ganz perfekt aber ok. Die Freifolge hat mir persönlich sehr gut gefallen, ein bisschen laut und hüpfen, aber mir gefällts ja. Sitz war zu meiner Überraschung anscheinend richtig gut - verrückt - vielleicht bringt trainieren doch etwas??!!?!??! *brüll*

Platz war ok, Steh auch... Beim Bringen war mir Orca zu langsam und die Sprünge auch nicht so, wie er's normalerweise kann. Irgendwie war er da schon etwas platt. Dann kam Voraus - im Training hatten wir da Probleme mit dem Fußgehen weil Orca ja schon laufen wollte... in der Prüfung zeigte er auf einmal ein gutes Fuß - seeehr seltsam... Tja, und wie ich dann das Kommando zum Laufen gegeben hatte wurde es dann ganz deutlich - er hat nicht mit Voraus gerechnet. Somit waren die erten Meter etwas zögernd und dann ist er aber gelaufen. War auch ok. Laut Eugen Grimm war es noch eine Sehr Gute Unterordnung mit 90 Punkten. Ich bin sehr, sehr stolz auf uns! :-)

Schutzdienst

Tja, und da kam dann was, mit dem hatte ich nicht gerechnet. Beim Training haben wir extra einen Helfer im 6. Versteck positioniert. Grund: Das Revieren sollte extra unter den erschwerten Bedingungen trainiert werden. Am Prüfungstag war dann leider kein Helfer im Versteck. Ebenfalls sollte schon während der Besprechung des vorherigen Hundes zum Revieren in die Ausgangsgrundstellung gegangen werden. Dort entstand dann eine längere Wartezeit. Das habe ich so auch nicht trainiert. Orca saß ganz brav neben mir - normalerweise dreht er schon völlig am Rad wenn Schutzdienst ist - das war schon etwas seltsam. Tja, und was dann passierte war eigentlich klar. Da nach Orca's Meinung auf keinen Fall Schutzdienst sein kann, rannte er schon etwas unmotiviert die Verstecke an. Das 6. Versteck war in seinen Augen völlig unsinnig, weil da ja eh keiner ist. Er ließ sich aber dennoch überreden und war dann etwas überrascht vom Helfer. Das Verbellen war dann leider nicht so, wie wir ihn normalerweise kennen. Der Gehorsam zum Abrufen hat dann leider auch nicht funktioniert und wir haben ein zweites Kommande benötigt. Die kurze Flucht war nicht optimal, die Belastung war dann aber wieder top. Lustigerweise hatte ich vor dem Rückentransport am meisten Angst. Dieser funktionierte aber perfekt und Orca's Einsatz beim Überfall war genial. Tolle Griffe und Geschwindigkeiten - super! Die lange Flucht war ok, aber noch ausbaufähig und leider wollte er auf das 1. Aus nicht trennen. Somit noch ein Zusatzkommando... Die Seitentransporte waren noch ok... Grundsätzlich ein Schutzdienst, den wir doch deutlich besser können. Manfred Drescher war der Meinung, dass sich Orca druckvoller und gehorsamer präsentieren müsste und es blieben 84 Punkte. Ich finde, wir können trotzdem stolz sein! :-) Wir brauchen ja schließlich auch noch was zu trainieren! Ein riesiges Dankeschön geht an die beiden Schutzdiensthelfer Michael Zink und Marco Hinz: Die beiden jungen Helfer waren klasse! Sie arbeiteten alle Hunde gleich, sportlich fair und halfen den nervösen Hundeführern in der einen oder anderen Situation. Hut ab vor Eurer Leistung - die Landesgruppe kann stolz sein, über so einen Nachwuchs! Super! :-)

Fährte

Der Beginn war schon nervenaufreibend. Meine Fährtengruppe war 20 Minuten zu früh in Richtung Fährtengelände unterwegs und wir standen alleine am Abfahrpunkt. Super! Telefonisch lotste uns dann Andrea hinterher und mit gefühlten 100 Km/h durch Dachau kamen wir kurz nach der Gruppe im Fährtengelände an. Völlig gestresst stiegen wir aus dem Auto aus und schon hieß es - wir sollten losen. Etwas stinkig zog ich dann auch noch die 1 und konnte aber dann doch alles in Ruhe vorbereiten.

Orca suchte dann eine Hammer-Fährte. In einer Saat ging er mit der Nase in jeden Fußtritt und suchte perfekt. Alle Gegenstände verwies er perfekt zwischen den Vorderläufen - Hammer! Leider leistete sich Orca am 2. Winkel einen Fehler. Durch aufkommenden Rückenwind ging er ca. 40 cm über den Winkel und entschied sich dann leider für die falsche Richtung. So ein Held... *lach* Ich stand dann da, Orca arbeitete und wollte die Fährte wiederfinden... da gehen dir Gedanken durch den Kopf... aber der Kämpfer hat sich wieder von selbst ohne Hilfe von mir reingesucht und hat dann die Fährte fehlerfrei fertig gesucht. Hut ab vor Deiner Leistung Orca! Super - bin total stolz auf dich! :-)

Dr. Wilhelm Manglkammer fand die Fährte ebenfalls gut und es blieben uns noch 95 Punkte!

Richtweise und die neue Prüfungsordnung

Fährte

Hier hatte die neue Prüfungsordnung keine Auswirkung. Ebenfalls wurde ganz normal gerichtet und Hr. Manglkammer hat in meinen Augen einen tollen Job gemacht. Ein großer Dank geht auch an die Fährtenleger - es war alles top! :-)

Die Bewertungen gliedern sich wie folgt auf:

24 x Vorzüglich / 8 x Sehr Gut / 1 x Gut / 1 x Befriedigend / 7 x Mangelhaft bzw. Dis.

 

Unterordnung

Eugen Grimm hatte die Aufgabe, die neue Prüfungsordnung umzusetzen. Meiner Meinung nach, wird durch die neue PO immer mehr Gewichtung auf Dinge gelegt, um die es eigentlich doch überhaupt nicht geht. Eigentlich sollte es doch um die Freifolge, Sitz, Platz, Steh, Bringen und Voraus gehen. Es waren einige Hunde am Start, die genau diese Übungen in Perfektion zeigten. Leider wird aber das "dazwischen" immer wichtiger - ein Bellerer durch evtl. zu hohe Motivation ist schon fast genau so schlimm, wie eine falsche Sitzübung. Schade! Grundsätzlich waren aber ein paar richtig schöne Unterordnungen zu sehen, genial war "wie immer" der Hotshot vom Thomas. Für mich eine der schönsten Unterordnungen, aber leider eben zu laut. Auch die Unterordnung von Verena Zink war toll. Leider das Sitz falsch aber die Fußposition und der Ausdruck der Hündin war toll. Super schöne Arbeit! Ich finde, gerade in der Unterordung haben sich viele Teilnehmer stark verbessert. Leider spiegelt sich das aber nicht so ganz in den Punkten wider.

Über die Hälfte der Teilnehmer befindet sich im Bereich "Gut".

Die Bewertungen gliedern sich wie folgt auf:

1 x Vorzüglich / 10 x Sehr Gut / 25 x Gut / 1 x Befriedigend / 4 x Mangelhaft bzw. Dis.

 

Schutzdienst

Manfred Drescher hat den Schutzdienst gerichtet. Im Schutzdienst ist eine starke Gewichtung auf dem Stellen und Verbellen. Hier wollte Manfred einen starken, selbstsicheren und aktiven Hund am Versteck sehen. Die vielen Punkte am Versteck bedeuten aber leider auch, dass es bei kleinen Einschränkungen einiger Hunde dort schon viele Abzüge gab. Das führte dann doch zu einigen Diskussionen im Teilnehmerfeld und bei den Zuschauern. Ebenfalls die kurze Flucht sollte wirksam vereitelt werden. Die absolute Griffruhe und vor allem auch Griffhärte - gepaart mit perfektem Gehorsam - puh, also gerade im Schutzdienst wird die Ausbildung schon eine Herausforderung. Die Anforderungen an den Hund sind ebenfalls extrem hoch.

Ebenfalls im Schutzdienst befindet sich fast die Hälfte der Teilnehmer im Bereich "Gut".

Die Bewertungen gliedern sich wie folgt auf:

3 x Vorzüglich / 12 x Sehr Gut / 19 x Gut / 1 x Befriedigend / 6 x Mangelhaft bzw. Dis.

Ein großer Dank an die Ortsgruppe Dachau

Die Teilnehmer und Gäste haben sich pudelwohl bei Euch gefühlt. Vielen Dank für Eure Arbeit und die Gastfreundschaft. Wir hatten richtig Spaß bei Euch und es war eine rundum gelungene Veranstaltung!

Hut ab und Respekt!!!

Danke an die mitgereisten Schlachtenbummler

Vielen Dank auch an alle mitgereisten Schlachtenbummler. Es tut gut, wenn man an bei so einer Veranstaltung nicht alleine ist und den Rückhalt vom Team hat. Es war super schön, dass so viele von Riedenburg, Rohrenfels, Taufkirchen, Burglengenfeld, Schwobeländle und was weiß ich noch woher da waren! Super! :-) Dankeschön!!!!!!

Ich hoffe, Ihr seid's mit uns zufrieden. Es ist nicht alles rundgelaufen aber ich denke, wir können uns noch a bisserl steigern! In dem Sinne: Rock'n'Roll meine Freunde! Bei der LGA können sich alle warm anziehen!!! *lach*

3 Kinder von meinem Hunter vom Champ waren am Start

Gleich 3 Kinder von Hunter waren unter den Teilnehmern. Das freut mich natürlich besonders. Afra, Anderl und Orca haben Hunti und mich richtig stolz gemacht. :-) Ich hoffe, wir können auch wieder zu dritt in Ingolstadt zur LGA Bayern Süd an den Start gehen! :-) Die Strahlen auf dem Bild sind bestimmt die von Hunti - der hat bestimmt rund*um*gegrinst wie Orci auf's erste Kommando AUS nicht ausgelassen hat.... *lach*

14.04.2019: LG-FCI Qualifikation von der Landesgruppe Bayern Nord

Marion Drummer mit Aaron vom Haus Lutoja starten in Bindlach

Datum: 08.04.2019

Ausrichter: Landesgruppe Bayern Nord / OG Bindlach

Richter A: Horst Kaim

Richter B: Edgar Hornung

Richter C: Edgar Hornung

Schutzdiensthelfer: Marco Greim / Christian Beti

05.-07.04.2019: LG-FCI Qualifikation von der Landesgruppe Bayern Süd

Thomas Augenthaller mit Orca vom Champ starten in Dachau

Datum: 05-07.04.2019

Ausrichter: Landesgruppe Bayern Süd / OG Dachau

Richter A: Dr. Wilhelm Manglkammer

Richter B: Eugen Grimm

Richter C: Manfred Drescher

Schutzdiensthelfer: Michael Zink / Marco Hinz

08.04.2018: LG-FCI Qualifikation von der Landesgruppe Bayern Nord

Marion Drummer mit Aaron vom Haus Lutoja starten in Gmünden

Datum: 08.04.2018

Ausrichter: Landesgruppe Bayern Nord / OG Gemünden am Main

Richter A: Ralf Hoffmann - LG 14

Richter B: Holger Pecho - LG 14

Richter C: Ralf Hoffmann - LG 14

Beirichter: Ingeborg Balonier - LG 14

Fährtenleger: Bauern, Greb, Rath

Schutzdiensthelfer:

Michael Müller, Alexander Herberich

Ortsgruppenprüfungen sind schon was besonderes... Jeder Prüfling ist furchtbar nervös und angespannt, schließlich hat man ein Lebewesen an seiner Seite. Die Zweibeiner machen sich vor so einer Prüfung furchtbar viele Gedanken. Was ist, wenn er z.B. das macht... oder das nicht macht... oder oder oder...

Ich finde, das ist genau der Reiz an unserem Hundesport!

Man kann nicht alles planen oder trainieren. Jeder Tag ist anders und jeder Hund ist anders... Mal klappt alles nach Plan... und mal nicht! Egal!!!!

Nun geht Marion mit Ihrem Aaron das erste Mal überregional. Die Testprüfung in Gmünden dient als Qualifikation für den 7-Länderwettkampf!!!

Sich mit den Besten der Besten zu messen, ist schon was besonderes.

Darum liebe Marion, genieße den Moment auf einem Sportplatz vor vielen Zuschauern zu stehen. Genieße es, mit Aaron gemeinsam auf dieser tollen Veranstaltung zu starten.

Das Team Riedenburg drückt Aaron und Dir ganz fest die Daumen!!! Machts Euer Ding und habt Spaß!!!!! :-)

        A B C Gesamt Bewertung
Marion Drummer   Aaron v. Haus Lutoja  IPO3  2 70 85

 -

"M"

Kurzer Nachbericht zur Testprüfung:

Marion und Aaron hatten nicht ihren besten Tag erwischt und die Losnummer 13 brachte leider kein Glück.

13 Starter von der Landesgruppe Bayern Nord haben sich am Sonntag, den 08.04.2018 in den Disziplinen Fährte, Unterordnung und Schutzdienst gemessen. Es ging um die begehrten Tickets für den 7-Länderwettkampf.

Leider fing für Marion und Aaron der Tag nicht gut an.

Bei der Fährtensuche konnte Aaron die Witterung nicht richtig aufnehmen. Dadurch musste die Suche relativ bald durch den Leistungsrichter abgebrochen werden. Leider war somit die erste Sparte nicht bestanden.

In der Unterordnung war die Nervosität von Marion deutlich spürbar. Aaron war etwas irritiert und konnte auch in der zweiten Sparte sein Können nicht ganz zeigen. In der Freifolge war Aaron nicht bei der Sache. Die technischen Übungen Sitz, Platz und Steh waren ok. Bei den Bringübungen war Aaron dann top. Hier überzeugte er den Leistungsrichter. Leider waren die Punkte von der Übung Voraus und Ablage unter Ablenkung komplett weg. Aaron wollte erst nicht liegen bleiben und beim Voraus dann zu dem anderen Hund laufen. Somit waren hier alle Punkte weg.

Im Schutzdienst zeigten Marion und Aaron ihr ganzes Können. Das Revieren war top, das Stellen und Verbellen ebenfalls. Die kurze Flucht und die Anbisse waren super. Beim Rückentransport war dann ein kurzes gewurschtel, aber noch ok. Die lange Flucht war ok und somit war dann der Schutzdienst die beste Sparte der beiden.

Ganz so einfach ist der Start bei einer überregionalen Prüfung nicht. Die Nervosität ablegen, den Vierbeiner konzentriert bekommen um dann eine tolle Prüfung zu führen ist alles andere als leicht.

Ich ziehe den Hut vor Marion und Aaron, dass sie sich der Aufgabe gestellt haben. Leider war das Ergebnis nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben. Egal!!! Die Erfahrungen kann Euch niemand mehr nehmen und Kopf hoch, beim nächsten Mal klappts besser! :-)

Ein großer Dank geht an die mitgereisten Schlachtenbummler Hans, Nadine, Manfred und Gerhard. Als Starter tut es so richtig gut, wenn einem vertraute Gesichter zur Seite stehen.  :-)

Das Team OG Riedenburg ist stolz auf Euch!

Prüfungssaison 2015

13./14.06.2015: FCI-Bundesqualifikation des SV

Sascha Schöner und Jane erreichen unter Deutschlands besten Teams Platz 25!!!!

Datum: 13./14.06.2015

Ausrichter: Landesgruppe Bayern Süd / OG Vöhringen

Veranstaltungsort: Karl-Eychmüller-Sportpark - Sportparkstraße 10 - 89269 Vöhringen

Oberrichter: Wilfried Tautz aus Hamburg - LG Schleswig/Holstein

Richter A: Paul Pankoke - LG Westfalen

Richter B: Dennis Große-Wietfeld - LG Ostwestfalen-Lippe

Richter C: Karl Deisenroth - LG Hessen-Nord

Schutzdiensthelfer:

Alexander Liegl - Roland Wild

Thomas Speil - Tobias Wunderlich

        A B C Gesamt Bewertung
Sascha Schöner   Jane Donauvorstadt   IPO3  93 92 78

263

"G"

Das Team Riedenburg ist stolz auf seine Starter Jane und Sascha, die sich bei diesem Wettkampf unter tropischen Bedingungen wacker geschlagen haben.

Hut ab vor dieser Leistung und der wirklich professionellen Vorführweise!

 

In der Fährte kämpften sehr viele Teilnehmer mit der Hitze und den teilweise sehr hohen Wiesen. Jane fand sich sehr gut zurecht und konnte in dieser Sparte 93 Punkte erreichen. Für das Team von Bayern Süd gingen auch noch Lissy Speil und Edi Wimmer an den Start. Lissy mit ihrem Perro hatte leider richtig Pech. Die Beiden hatten Probleme mit anderen Spuren in der Wiese und Perro fand den Fährtenverlauf nur unter großen Anstrengungen. Das Ziel haben sie erreicht, aber leider nur mit sehr wenigen Punkten - 71 blieben am Schluß. Edi mit seiner Wendy erreichte 93 Punkte in der Fährte.

 

Die Unterordnung von Jane und Sascha war richtig schön! Die Freifolge war ok, das Sitz im Vorzüglich, das Platz perfekt, bis auf die doofe Grundstellung (irgendwas muss sie sich ja immer einfallen lassen!), Steh im Sehr Gut, die Bringübungen waren schön und das Voraus (wegen Bedrängen in der Entwicklung der Übung) ebenfalls im Sehr Gut. 92 Punkte und Sehr Gut in dieser Disziplin - SUPER! :-) Lissy und Perro waren in der Unterordnung ebenfalls richtig toll im Rennen. Tolles, motiviertes Fusslaufen, die Übungen richtig schön und Perro war trotz der Hitze hochmotiviert. Leider hat sich der sehr junge Rüde dann beim Voraus durch die Bringhölzer ablenken lassen und ist statt gerade noch vorne zu laufen, zu den Hölzern gelaufen. Das war leider ein richtig teurer Fehler und so blieben am Schluss nur noch 82 Punkte übrig. Edi und Wendy waren in der Unterordnung die Streber von der Landesgruppe Süd: sie konnten sogar 94 Punkte erreichen! Top! :-)

 

Im Schutzdienst machte sich bei Jane dann das Alter und die Hitze bemerkbar. Nach nur einer sehr kurzen Pause zwischen Unterordnung und Schutzdienst, war Jane's Kondition schon relativ am Ende. Man weiß es aus eigener Erfahrung, wenn die Kondition und Kraft nachlässt, macht man Fehler... Schade! Wir hatten auf einen schönen Schutzdienst so um die 92 Punkte gehofft. Das Revieren nach dem Helfer war noch top, aber dann beim Abrufen zum Hundeführer wollte sich Jane schon nicht neben Sascha absitzen. Sascha musste 2 Zusatzkommandos geben, damit sich Jane absitzt. Diese Übung gerät dadurch ins Mangelhaft. Die Beisshandlungen waren im ersten Teil gut, zwar wollte sie Alex Liegl erst nach einem zusätzlichen Kommando wieder auslassen und überhaupt die ganzen Gehorsamsgeschichten waren alle nicht ganz korrekt. Jane war unkonzentriert und machte Fehler... Schade! Der Richter bewertete die Fehler doch relativ hart und es blieben am Schluß leider nur noch 78 Punkte übrig. Schade!!! Bei Lissy und Edi waren die Entscheidungen vom Leistungsrichter, auch nicht ganz zu verstehen. Lissy und Perro erreichten 84 Punkte und ich hätte den beiden um die 90 Punkte gegeben. Die 84 Punkte hat niemand so richtig verstanden. Solche Entscheidungen sind schon sehr ärgerlich, wenn man den ganzen Aufwand und die vielen, vielen Trainingseinheiten betrachtet. Naaaa jaaa... Bei Edi und Wendy blieben leider auch nur 86 Punkte...

 

Insgesamt hat sich das Team Bayern Süd tapfer geschlagen und ihr könnt wirklich stolz auf Euch sein!

Das Team Riedenburg freut sich mit Sascha und Jane für die tolle Platzierung und ist schon auf die riesen Party, bestimmt samt Stripperin und Freibier, gespannt! ;-)

TEAM BAYERN SÜD - v.l. Edi Wimmer mit Wendy, Schutzdiensthelfer Wild Roland, Speil Lissy mit Perro, Speil Tom, Sepp Liegl, Schutzdiensthelfer Alex Liegl, Sascha Schöner mit Jane

24.-26.04.2015: 7-Länderwettkampf in Kronau

Sascha und Jane erreichen A:84 B:86 und C: 91 Punkte   Gratulation zu dieser Leistung!!!

Datum: 24.-26.04.2015

Ausrichter: OG Kronau

Veranstaltungsort: Im Sportzentrum 1 - 76709 Kronau
Richter A: Martin Lerchbaumer - Österreich

Richter B: Max Seidl - LG Bayern Nord

Beirichter: Friedrich Reichert - LG Baden

Richter C: Paul-Werner Koch - LG Hessen Süd

Schutzdiensthelfer: Robert Prerad (Schweiz) / Tobias Wunderlich (LG 15)

Ersatz: Dirk Wernet (Baden)

Ein sehr ereignisreiches Wochenende liegt hinter uns. Sascha und Jane haben die Landesgruppe Bayern Süd beim 7-Länderwettkampf erfolgreich vertreten. Leider lief nicht alles so optimal und die Beiden habens mal wieder spannend gemacht:

Fährte: Jane's Suchleistung war ohne Beanstandung und der Richter war absolut überzeugt von Jane. Leider wollte sie aber an dem Tag die Gegenstände nicht richtig verweisen. Die ersten beiden Gegenstände hat sie etwas zu früh verwiesen und den letzten Gegenstand fand sie wohl nicht so toll. Den hat sie nämlich einfach links liegen gelassen. Das war leider sehr teuer und es blieben am Schluss nur noch 84 Punkte übrig.

Unterordnung: Sascha und Jane zeigten eine gute Freifolge, ein tolles Sitz, ein überzeugendes Platz und Steh mit jeweils schnellen Zuläufen. Die Bringübungen, die uns in Vilstal noch Kopfzerbrechen bereitet haben, waren in Kronau richtig gut. Das Bringholz hätte sie etwas ruhiger halten sollen, ansonsten waren es aber sehr gute Übungen. Aber auch in der Unterordnung hat sich Jane den teueren Fehler bis zum Schluss aufgehoben. Beim Voraus ging Jane zielstrebig und sehr schnell in die angezeigte Richtung und hat das Kommando Platz genial angenommen. Sie ist so richtig in die Platzübung reingerutscht und hat dafür großen Applaus geerntet. Leider wollte sie aber dann nicht liegenbleiben und ist wieder aufgesprungen und ist weitergerannt. Sascha hat noch ein Zusatzkommando gebraucht und auch auf dieses wollte sie nicht so richtig annehmen und ist sitzen geblieben. Hier blieben für die Beiden 86 Punkte übrig.

Schutzdienst: Hier lief es mal richtig gut. Revieren top, Stellen und Verbellen top, kurze Flucht hätte der Griff etwas voller sein können, Angriff top. Im Rückentransport wollte Jane einfach nicht so auf Kniehöhe bleiben und war deutlich schneller wie Sascha... tja, das war dann eher im Mangelhaft - egal! :-) Angriff war wieder gut, vielleicht noch etwas vollerer Griff aber minimal. Lange Flucht war dafür genial - Vorzüglich! Yeah!!! Angriff top... Seitentransporte ohne Beanstandung! Super! Zum Schluss blieben im Schutzdienst 91 Punkte und ein SG! Yeah!

Sascha und Jane haben sich auf alle Fälle nun für die FCI-Qualifikation am 13./14.06.2015 in Vöhringen qualifiziert. Dort dürfen sie, zusammen mit Lissy Speil,  Bayern Süd vertreten!!!

Gratulation zu dieser Ehre und ganz viel Erfolg auf diesem Hammer-Wettbewerb!!!

        A B C Gesamt Bewertung
Sascha Schöner   Jane Donauvorstadt   IPO3  84 86 91

261

"Gut"

Team Bayern Süd erreicht den 4. Platz

Platz                                                                     A     B     C    Note
12 Jaime Guillen Nork v.d. Donauvorstadt IPO3 96 88 93 277 SG
17 Nenad Lukic Xandorteufelbach Va-Pe IPO3 91 87 96 274 SG
18 Helmut Huber Basko vom Haus Pixner IPO3 96 80 97 273 SG
21 Elisabeth Speil Perro v.d. schwarzen Natter IPO3 93 86 94 273

SG

35 Sascha Schöner Jane v.d. Donauvorstadt IPO3 84 86 91 261 G
37 Eduard Wimmer Wendy vom Hessenstein IPO3 96 74 85 255 G

v.l. Sascha Schöner mit Jane, Edi Wimmer mit Wendy, Nenad Lukic mit Xandor, Lissy Speil mit Perro, Mannschaftsführer Sepp Liegl, Helmut Huber mit Basko, Landesgruppenvorsitzender Herbert Volz und der beste von Bayern Süd Jaime Guillen mit Nork

... das Eis gab's dann aber trotzdem!!! :-)

11./12.04.2015: Quali für den 7-Länderwettkampf

Platz 11 für Sascha mit seiner Jane

Datum: 11./12.04.2014

Ausrichter: OG Vilstal

Richter A: Günter Funke

Richter B: Elmar Mannes

Richter C: Norbert Schulz

Schutzdiensthelfer: Alexander Liegl / Roland Wild

        A B C Gesamt Bewertung
Sascha Schöner   Jane Donauvorstadt   IPO3  98 90 87

275

"SG"

Überregional zu starten ist nicht einfach... und jeder, der sich schon mal einer Ortsgruppenprüfung gestellt hat, weiß wie groß die Anspannung vor so einer Situation ist. Und was einem dann durch den Kopf geht, wenn man auch noch überregional startet... fremde Fährtenleger und anderer Boden wie zu Hause, fremde Schutzdiensthelfer, viele Zuschauer die die Hunde nicht gewohnt sind, da steigt die Nervosität besonders.

Am Freitag war die Auslosung für die Startreihenfolge. Angemeldet waren 39 Hundeführer, angetreten sind davon 34. Im Teilnehmerfeld der dreifache Weltmeister Helmut Huber und sonst auch noch viele Hochkaräter. Das glückliche Händchen von Sascha hat ihm geniale Startzeiten, Samstag Vormittag Fährte und Sonntag Vormittag Unterordnung und gegen Mittag Schutzdienst, beschert. Leider hatte er am Freitag noch Pech mit seinem Auto. Das ging nämlich genau vor der Wettkampfstätte kaputt und die gelben Engel mussten sich darum kümmern. Das geht ja schon mal gut los, war der Kommentar von Sascha!

Samstag auf der Fährte war dann aber wieder alles ok und Jane hat ihre beste überregionale Fährte gesucht:

98 Punkte und ein Vorzüglich! Super!

Sonntag bei der Unterordnung zeigten die Beiden eine tolle Freifolge, die technischen Übungen waren absolut ok. Leider wäre es nicht die Jane, wenn sie sich nicht doch noch ein paar kleine Überraschungen für Sascha aufgehoben hätte. Bei der Bringübung auf ebener Erde ist sie beim Abgeben des Bringholzes vor Sascha gestanden und hat sich dann erst sehr spät und sehr schief abgesetzt. Bei der Meterhürde war es noch schlimmer, die Sprünge waren gut und dann läuft sie so halb an Sascha vorbei und es fällt ihr total spät ein, bei Sascha vorzusitzen. Das war ein richtig teurer Fehler. Die letzte Übung, das Voraus war wieder ok, wie sie in die Grundstellung zu Sascha gehen sollte, waren sich die Beiden nicht ganz einig. Sascha meinte Sitz, Jane Platz... aber irgendwie haben sies dann schon hinbekommen. :-)

Am Ende blieben 90 Punkte und ein Sehr Gut übrig.

Beim Schutzdienst fing alles super an. Revieren war richtig klasse, Stellen und Verbellen ebenso. Wie dann Sascha ans Versteck kam, dachte sich Jane, sie kürzt die lange Wartezeit am Versteck ein bisschen ab und ist vorzeitig zu Sascha zurückgekommen. Leider ist dies auch ein richig teuerer Fehler. :-(

Die Fluchtvereitelung und die Beisshandlungen waren top! Richtig tolle Griffe und das alles sah von draußen super aus! Da ist man als Schutzdiensthelfer schon richtig stolz auf seine Schützlinge! :-)

Bei der langen Flucht hätte Jane noch etwas druckvoller durch den Angriff gehen sollen, aber ansonsten war es eine tolle Leistung.

Bei dieser Disziplin blieben am Ende 87 Punkte und ein Gut übrig.

 

Zusammen gab das dann 275 Punkte - ein SEHR GUT - und damit Platz 11 von 34 Startern!!

Ausserdem zählt diese Punktzahl auch schon als Quali-Prüfung für die Landesgruppenausscheidung im August in Langenamming. Super!!!

Das ganze TEAM RIEDENBURG gratuliert den Beiden zu dieser tollen Leistung und absoluten sportlichen und korrekten Vorführung!!!

Prüfungssaison 2014

18.-21.09.2014: Bundessiegerprüfung

Datum: 18.-21.09.2014

Ausrichter: OG Meppen

Richter A: Gerd Dexel

Richter B: Peter Schwarz (Beirichter: Günther Diegel)

Richter C: Walter Hoffmann

Schutzdiensthelfer: Felix von Sosen / Ralf Dirks / Christian Mieck / Nico Kertzinger

Mehr Infos gibt's unter:

http://www.schaeferhunde.de/bsp/aktuelles/

Platz 17 von 124 Startern

        A B C Gesamt Bewertung
Tom Augenthaller   Hunter vom Champ IPO3 95 87 96

278

 "SG"

Was für ein Erfolg für das Team OG Riedenburg!!! Hunter konnte sich Dank einer genialen Fährte, einer leider nicht ganz fehlerfreien Unterordnung und einem Hammer-Schutzdienst den unglaublichen 17. Platz erkämpfen. Das Fährtengelände war extrem schwierig und bei uns in der Gegend konnte man sich für diese Veranstaltung nicht vorbereiten. Der Sandboden und der Bewuchs waren etwas "seltsam" und viele gute Sucher hatten riesige Probleme. Dementsprechend nervös waren wir vor dieser Aufgabe. Hunter war klasse und hat seine Erfahrung ausgespielt und sich die 95 Punkte absolut verdient. In der Unterordnung waren wir ein bisschen übermotiviert aber das passt schon so! :-) Für die tolle Bringübung war Hunter der Meinung, jetzt wird es aber Zeit für die Bestätigung. Somit wollte er einfach nicht mehr im Vorsitz bleiben. Leider das Ganze gleich zweimal und das wird dann schon sehr teuer auf so einer Veranstaltung. 87 Punkte blieben dann noch übrig. Vor dem Schutzdienst war dann das Nervenkostüm vom Tom sehr sehr dünn. Klappt das Revieren - es waren viele Ablenkungen im Stadion - wird Hunter den Schutzdiensthelfer wieder auslassen... Puh, wenn Du da eine Stunde im Auto warten musst, bis Du dann endlich ins Stadion darfst, da geht dir so allerhand durch den Kopf!!! Aber was soll ich sagen, Hunter war genial - eine Sondereinlage beim Abrufen für die Zuschauer und ne kurze Herzattacke beim Tom, aber dann liefs richtig gut. Tolle Griffe, tolles Trennen... Hunter, das war Klasse!!!! :-) Dem Richter hat der schwarze Teufel gefallen und so wurde über ein paar kleine Fehler hinweggesehen und wir konnten das begehrte VORZÜGLICH ergattern! YEAH!!! 96 Punkte im Schutzdienst auf der BSP - genial!

Ein riesiger Dank geht an das TEAM OG RIEDENBURG und die tolle Unterstützung soooo weit oben im Norden von Deutschland!!!

Um auf der großen Bühne einer Deutschen Meisterschaft mitspielen zu können, braucht man eine gute Vorbereitung und vor allem die Unterstützung vom Team. Die letzten Monate hatten wir die Möglichkeit, uns perfekt für den Wettkampf vorbereiten zu können und dies wurde mit dem genialen 17. Platz belohnt!

Ihr wart's super und Hunter und ich sagen DANKE für die Unterstützung auch bei allen, die uns von Zuhause aus die Daumen gedrückt und an uns gedacht haben!!!!!!!

Ich denke, wir werden zeitnah einen Termin für a Spo-Sau und a 50 Liter Fassl finden, oooodeeeer!!!????!!!! :-)

Gruß vom glücklichen Hunter und vom Tom

09./10.08.2014: LGA Bayern Süd

Datum: 09./10.08.2014

Ausrichter: OG Wegscheid

Richter A: Eugen Grimm

Richter B: Klaus Waltrich

Richter C: Ferdinand Diermayr

Schutzdiensthelfer: Alexander Liegl / Roland Wild

        A B C Gesamt Bewertung
Sascha Schöner   Jane Donauvorstadt   IPO3  92 89  87 

268

 "G"

Tom Augenthaller   Hunter vom Champ IPO3 99 92 95

286

 "V"

Für die OG Riedenburg gingen an einem sehr heißen Sommerwochenende Jane und Hunter an den Start. Dank dem TEAM RIEDENBURG waren wir sehr gut vorbereitet und konnten teilweise unseren Trainingsstand zeigen. Jane ist wieder pünktlich zur LGA läufig geworden und hat sich für Sascha ein paar Überraschungen aufgehoben. Ein Gesamt-SG wäre locker drin gewesen, aber mit einigen Schnitzern blieb am Schluß leider dann doch nur ein Gut übrig. Schade!

Der Platz 16 läßt sich aber dennoch sehen und wir gratulieren den Beiden! :-)

Hunter hatte sich beim Training in Wegscheid verletzt, konnte aber trotzdem starten und kämpfte sich durch die Unterordnung und den Schutzdienst. Ich bin furchtbar stolz auf den Fighter und wir freuen uns über den 6. Platz und somit die Qualifikation zur Bundessiegerprüfung Mitte September in Meppen!!! Wir werden alles für Riedenburg geben und hoffen auf eine gute Plazierung unter Deutschlands besten Hunden! :-)

Der Wettkampf in Wegscheid hat in meinen Augen wieder ganz deutlich gezeigt, dass man in so einem Sport nur erfolgreich sein kann, wenn das Team funktioniert und zusammenhält!

Vielen Dank für die Unterstützung von Jane und Hunter und ich denke, wir werden noch so richtig feiern! Yeah! Rock'n'Roll!!!! :-)

Deutsche Jugend- und Juniorenmeisterschaft 2014 in Steinhagen

Bei der "DJJM" vom 07. - 09.06.2014 in Steinhagen geht auch heuer wieder ein Vierbeiner aus unserem Team an den Start: Manuel Wittmann mit seiner Baylee von der Glacis startet im Agility und die beiden werden versuchen, den Pott mit nach Hause zu nehmen! Auf geht's Ihr zwei, gebt's Gas, lasst's alle Stangerl da wo sie hingehören und lauft's den anderen davon!

05./06.04.2014: Quali für den 7-Länderwettkampf

Datum: 05./06.04.2014

Ausrichter: OG Dachau

Richter A: Adolf Glaser

Richter B: Norbert Schulz

Richter C: Rudi Gimpel

Schutzdiensthelfer: Wolfgang Ruß / Thomas Speil

        A B C Gesamt Bewertung
Sascha Schöner   Jane Donauvorstadt   IPO3  93 90  90 

273

 "SG"

Tom Augenthaller   Hunter vom Champ IPO3 96 91 76

263

 "G"

Ludger Jung   Dasko Neuendorfer Flur IPO3  - 83  -

dis.

"M"

Bericht zum Wochenende:

Nach der Auslosung am Freitag war klar - die drei Riedenburger starten mit Unterordnung und Schutzdienst am Samstag - Sonntag dann Fährte. Somit war dann Samstag fast der ganze Verein Riedenburg auf den Beinen um Ihre Schützlinge zu unterstützen. Also Leute, das muss ich hier schon mal sagen:

Das war super und wir haben uns richtig gefreut über so viel Unterstützung, Daumendrücken, Händchenhalten und einfach dabei sein. Für die, die leider nicht dabei sein konnten hat das mitfiebern aus der Ferne natürlich auch geholfen! :-)

Als erstes gingen Hunter und ich an den Start:

Unterordnung: Hunter war lustig drauf und wollte gerade in den technischen Übungen bestätigt werden - das hat er mir lautstark mitgeteilt! :-)

91 Punkte

Schutzdienst: Revieren war klasse, Stellen und Verbellen auch... dann die "Kurze Flucht"  - toller Griff und ein gutes Ablassen... dann waren wir aber wieder im Schema und Hunter wollte den Ruß Wolfi erst nach dem dritten "AAAUUUS" hergeben. Der gesamte Gehorsam war dann dahin und alles war schon eher nach Hunters Willen.

Am Schluß blieben noch 76 Punkte und ein heiserer Tom übrig!

Dann waren Dasko und Ludger am Start:

Unterordnung: leider war Dasko ziemlich platt - das Hotelzimmer - die Aufregung von Ludger - die ganze Zeit im Auto... Somit hat Dasko zwar alles "irgend wie" gemacht, aber leider konnte er den Trainingsstand nicht abrufen.

83 Punkte

Schutzdienst: Revieren war super, auch den Wolfi verbellen war Klasse... leider hatte Dasko aber vermutlich vorher bei Hunter zugesehen. Er entschied sich dafür, dass er den Speil Tom einfach nicht mehr hergeben wollte - allerdings auch nach dem dritten Kommando war er nicht zum Trennen zu bewegen - Abbruch. :-(

Jane und Sascha waren dann am Samstag am Schluß für die Riedenburger dran:

Unterordnung: Jane hat ihre technischen Übungen wie immer perfekt absolviert, die Fußposition wurde leider bemängelt und sonst noch ein paar Kleinigkeiten. Trotzdem aber eine tolle Arbeit mit

90 Punkten

Schutzdienst: Revieren war richtig schnell, das Verbellen war Klasse, die Anbisse waren richtig gut und Jane konnte ihren Trainingsstand vorzeigen

90 Punkte

Am Sonntag gings dann für die Beiden gleich in der Früh noch auf die Fährte. Nach ein paar kleineren Problemen auf der ersten Gerade hat Jane super gesucht und konnte auch hier ihr SG abholen

93 Punkte

Hunter hatte einen richtig guten Tag fürs Fährten erwischt. Er hat Schritt für Schritt gesucht und es war für den Richter bei der Suchleistung kein Fehler feststellbar. Leider war Hunter ein bisschen unruhig an den Gegenständen und so haben wir dann doch noch ein paar Punkte verloren

96 Punkte

Platz 16 für Jane und Sascha mit 273 Punkten

Platz 27 für Hunter und Tom mit 263 Punkte

Platz 39 für Dasko und Ludger

Ein großer Dank geht an die OG Dachau für die tolle Verpflegung, die tolle Schutzdienstarbeit von Wolfi und Tom, den Fährtenlegern... und allen die uns die Daumen gedrückt haben und bei der Vorbereitung geholfen haben.

Prüfungssaison 2013

Happy Dog Trophy in Nafplion - Griechenland

Platz 1 geht an Hunter und Tom

Was für eine turbulente Woche in Griechenland mit super netten Leuten, ganz viel Sonne, tollem Hundesport und richtig viel Spaß!!!! Der Dank geht an Costa Foukis für die Unterkunft mit Meerblick, Maja für die leckeren Toasts, Rok für jede Menge Spaß und Kim für die tolle Helferarbeit! :-)

Datum: 14./15.12.2013

Ausrichter: Kynergon

Teilnehmer:

Hunter und Tom

Richter: Harry Arcon aus Slowenien

Schutzdiensthelfer: Vangelis Mitsopoulos / Kim Hechler

Teilnehmer insgesamt: 11 Begleithunde, 2 FH, 5 IPO1 und 6 IPO3

        A B C Gesamt Bewertung
Tom Augenthaller   Hunter vom Champ   IPO3  83 91  95 

269

 "G"

Rok Korljan   Cheeba vis Major IPO3 30 93 95

218

 "M"

LGA in Langenamming

Von 09.08. bis 11.08.2013 findet die Landesgruppenausscheidung von Bayern Süd statt. Bis zum jetzigen Zeitpunkt wird das Team OG Riedenburg wieder mit 2 Startern vertreten sein. Sascha und ich freuen uns schon auf den Wettkampf und versuchen, die OG so gut wie möglich zu präsentieren. Ein bisserl Daumendrücken kann aber auf keinen Fall schaden!!! :-) Dankeschön!!!

Datum: 09./11.08.2012

Ausrichter: OG Langenamming

Teilnehmer:

Jane und Sascha

Hunter und Tom

Richter A: Johann Mayer

Richter B: Eugen Grimm

Richter C: Walter Lenk

Schutzdiensthelfer: Wolfgang Ruß / Bernhard Aschenbrenner

        A B C Gesamt Bewertung
Tom Augenthaller   Hunter vom Champ   IPO3   0 90  dis. 

 dis.

 "M"

Sascha Schöner   Jane v.d. Donauvorst. IPO3  94  95  85

274 

 "SG"

Herzlichen Glückwunsch an Michi Balogh und ihre Baro zum 2. Platz auf der Weltmeisterschaft der Universalsieger!!!!

Michi und Baro sind immer für eine Überraschung gut. Nach der leider verbockten Unterordnung hat der gute Schutzdienst, die tolle Fährte und der 1. Platz in der Schaubewertung dann doch noch zum insgesamt 2. Platz auf der Weltmeisterschaft gereicht! Ganz herzliche Glückwünsche an das tolle Team und wir freuen uns schon auf die Berichte von Belgien und dem Wettkampf.

Ausserdem gibts wieder was zu feiern - juhuuu!!!

PS: Danke an Constanze für das Bild - ich machs wieder gut!!! :-)

Qualifikationsprüfung für den 7-Länderwettkampf

Datum: 13./14.04.2012

Ausrichter: OG Vöhringen

Teilnehmer:

Mira und Kerstin

Jane und Sascha

Brisco und Alex

Hunter und Tom

Richter A: Günther Funke

Richter B: Rudi Gimpel

Richter C: Elmar Mannes

Schutzdiensthelfer: Stefan Uhl / Tom Speil

Ergebnisse:     A B C Gesamt Bewertung
Kerstin Buchner Homira vom Champ IPO3

49

80 81

210

"M"

Alex Kemes Brisco von der Glacis IPO3 82 87 80

249

"G"

Sascha Schöner Jane v.d. Donauvorst. IPO3 88 91 78

257

"G"

Tom Augenthaller Hunter vom Champ IPO3 87 93 dis.

dis.

"M"

... was für ein grausiges Wochenende!!! Pleiten, Pech und Pannen... sehr schade, dass unser Auftritt dann doch so schiefgelaufen ist... hm, Kopf hoch und weiter gehts! :-)

Prüfungssaison 2012

Gratulation an unseren Weltmeister!!!!

SV Bundessiegerprüfung

Datum: 14-16.09.2012

Ausrichter: OG Bayreuth

Teilnehmer: Hunter und Tom - Platz 73 von 120

Richter A: Hans-Christian Boll

Richter B: Jürgen Hess / Heiko Christian Grube

Richter C: Egon Baumgart

Schutzdiensthelfer: Michael Müller / Sven Kessel

          A B C Gesamt Bewertung
Thomas Augenthaller   Hunter vom Champ  IPO3  90  84  88 

262

"G"

LGA LG 15 Bayern Süd

Datum: 28.-29.07.2012

Ausrichter: OG Ingolstadt-Stadt

Teilnehmer:

Hunter und Tom - Platz 7 von 46

Jane und Sascha - Platz 13 von 46

Richter A: Willi Manglkammer

Richter B: C. Müller

Richter C: Rudi Gimpel

Schutzdiensthelfer: Thomas Speil / Alexander Liegl / Tobias Wunderlich

        A B C Gesamt Bewertung
Tom Augenthaller   Hunter vom Champ   IPO3   97   94    90  

281

"SG"

Sascha Schöner   Jane v.d. Donauvorst. IPO3  95  90  91

276 

"SG"

SV FCI Bundesqualifikation

Datum: 22.-24.06.2012

Ausrichter: OG Marburg

Teilnehmer: Hunter und Tom

Platz: 49 von 53 Teilnehmer

Richter A: Rudi Böhmer

Richter B: Markus Schmitt

Richter C: Jens-Peter Flügge

Schutzdiensthelfer: Guido Pfennig / Benjamin Klein / Marc Debus / Tim Eggert



        A B C Gesamt Bewertung
Tom Augenthaller   Hunter vom Champ  IPO3  98  91 Abr .

Abr.

Abr.

7-Länderwettkampf

Team Bayern Süd: Alfred, Nathalie, Klaus, Armin, Helmut, Tom und Werner

Datum: 28./29.04.2012

Ausrichter: OG Gmunden in Österreich

Teilnehmer: Hunter und Tom

Platz: 8 von 42

Richter A: Horst Gauger

Richter B: Andreas Steinacher

Richter C: Walter Lenk

Schutzdiensthelfer: Andreas Röhrig / Sven Kessel

        A B C Gesamt Bewertung
Tom Augenthaller   Hunter vom Champ           IPO3 92 93 88

273

"SG"

 

Qualifikationsprüfung für den 7-Länderwettkampf

Datum: 17./18.04.2012

Ausrichter: OG Dachau

Teilnehmer: Hunter und Tom

Platz 2 von 44

Richter A: Manfred Drescher

Richter B: Ludwig Wimmer

Richter C: Walter Lenk

Schutzdiensthelfer: Thomas Speil / Bernhard Aschenbrenner

        A B C Gesamt Bewertung
Tom Augenthaller   Hunter vom Champ          IPO3 98 92 95

285

"SG"

Prüfungssaison 2011

LGA LG 14 Bayern Nord

27./28.08.11   OG Schweinfurt   A B C Gesamt Bewertung
Erhard Koch   Chango vom Bauernland IPO3 74 78 63

215

"M"

LGA LG 15 Bayern Süd

19.-21.08.2011    OG Wegscheid   A B C Gesamt Bewertung
Michael Foitzik   Darka vom Kammberg SchH3 90 85 71

246

"G"
Thomas Augenthaller   Hunter vom Champ SchH3 100 90 94

284 

"SG" Platz 8

Prüfungssaison 2010

Oberpfalzmeisterschaft LG 14 Bayern Nord SV Amberg

24./25.09.2010       A B C Gesamt Bewertung
Angela Koch   Distl vom Teichblick SchH2 92  80   97

269

"G"
Erhard Koch   Chango v. Bauernland SchH3 88 94  92 272 "SG"
Gitte Kastenmeier    Grille SchH3 73 90 92 255 "G"
Kerstin Hackl    Lupa SchH3 98 94 92 284 "SG"

LGA LG 15 Bayern Süd

27.-29.08.2010   Frontenhausen   A B C Gesamt Bewertung
Markus Wallner   Lana vom Hessenstein SchH3 92  93   97

282

"SG" Platz 10

Deutsche Jugend- und Juniorenmeisterschaft

22.-24.05.2010 DJJM Meppen     A B C Gesamt Bewertung
Michaela Kastenmeier Grille                              SchH1  71 81   92

244

"G" Platz 3

Jugend- und Juniorenmeisterschaft LG 14 Bayern Nord

17./18.04.10       A B C Gesamt Bewertung
Michaela Kastenmeier Grille                           SchH1 84  80   95

259

"G"

Prüfungssaison 2009

LGA LG 15 Bayern Süd

21.-23.2009   Ingolstadt-Stadt   A B C Gesamt Bewertung
Markus Wallner   Lana vom Hessenstein SchH3 88 86 97

271

"SG"

Deutsche Jugend- und Juniorenmeisterschaft

30./31.05.2009   Gera   A B C Gesamt Bewertung
Markus Wallner   Lana vom Hessenstein SchH3 97 90 93

280

"SG"

Jugend- und Juniorenmeisterschaft LG 15 Bayern Süd

02.05.2009   Taufkirchen Gimpel R.   A B C Gesamt Bewertung
Markus Wallner   Lana vom Hessenstein SchH3  92  92  94

278

"SG"

Prüfungssaison 2008

FH LGA LG 15 Bayern Süd

25.10.2008       A B C Gesamt Bewertung
Karl Kugler   Quandor vom Elfenschloss FH1      

81

"G" 

Prüfungssaison 2007

FH LGA LG 15 Bayern Süd

27./28.10.07   Ing.-Mailing LR: W.Lenk   A B C Gesamt Bewertung
Herbert Sicka   Mira von der Schutterperle FH      

12

"Mangelhaft"
Karl Kugler   Quandor vom Elfenschloss FH       92 "SG"
 

aktiv seit 16.02.2014

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Augenthaller